Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thomanerchor und Harald Schmidt mit Leipziger Mendelssohn-Preis 2012 ausgezeichnet

Thomanerchor und Harald Schmidt mit Leipziger Mendelssohn-Preis 2012 ausgezeichnet

Leipzig. TV-Entertainer Harald Schmidt (55) und der Leipziger Thomanerchor sind am Samstag mit dem Internationalen Mendelssohn-Preis ausgezeichnet worden. Bei einem Festkonzert übergab Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) im Leipziger Gewandhaus die dreieinhalb Kilo schweren Bronze-Figuren Mendelssohns als Ehrung.

Voriger Artikel
Sieg mit Geschmäckle: Xavas gewinnt Bundesvision Song Contest - Sachsen auf Platz 2
Nächster Artikel
Kabarettist Külow gestorben - Bedauern bei Sachsens Linken

Thomaskantor Georg Christoph Biller und zwei seiner Thomaner neben Dirigent Kurt Masur und dem TV-Entertainer Harald Schmidt (v. r.)

Quelle: dpa

Er hielt auch die Laudatio. Das Gewandhausorchester spielte unter Leitung seines Ehrendirigenten Kurt Masur die Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ von Peter Tschaikowski(1840-1897). Außerdem traten unter anderem die amerikanische Violinistin Sarah Chang und der Mendelssohn-Preisträger von 2009 Armin Müller-Stahl auf.

Der TV-Entertainer  Schmidt - mit einem Abschluss in Kirchenmusik -  wurde für sein Engagement für die deutsche Kultur als Kirchenmusiker, Schauspieler und Kabarettist ausgezeichnet. Der bekannte Leipziger Thomanerchor ehielt den Preis für sein musikalisches Wirken. Der Knabenchor feiert in diesem Jahr seinen 800. Geburtstag. Durch seine rege Konzerttätigkeit habe sich der Chor zu einem hoch geschätzten Kulturbotschafter Leipzigs entwickelt, hieß es in der Begründung.

Der Mendelssohn-Preis wird seit 2007 in Leipzig vergeben. Mit ihm sollen laut Stiftung Persönlichkeiten geehrt werden, „die sich im Sinne Mendelssohns besonders um schöpferische Vielfalt, aufgeschlossene Denken und kosmopolitisches Handeln verdient gemacht haben“. Bisherige Preisträger sind unter anderem Altkanzler Helmut Schmidt, der chinesische Pianist Lang Lang und Schauspielerin Iris Berben.

Der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)  war Kapellmeister des Leipziger Gewandhausorchesters und gründete dort 1843 das deutschlandweit erste Konservatorium.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr