Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Verbotene Früchte zum Kaffee - Burlesque-Show im Centralkabarett
Nachrichten Kultur Verbotene Früchte zum Kaffee - Burlesque-Show im Centralkabarett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 29.01.2010
Leipzig

Und dennoch verspricht ein solches, früher im Gegensatz zum nicht minder abenteuerlichen Herren-stammtisch auch gern Damenkränzchen genanntes Beisammensein am kommenden Sonntagnachmittag im Leipziger Central Kabarett deutlich erhöhte Pulsschläge, staunende Blicke und nicht zuletzt auch amüsierte Gemüter. Denn zwischen Kaffee, Schokolade und Gebäck treten hier drei „Verbotene Früchte“ ins Rampenlicht: die Lipsi Lillies.

Die Kunst der drei auch als Miss Mama Ulita, Mirielle Taútoú und Simone de Boudoir bekannten Damen wird Burlesque genannt und lässt sich als ein glamouröses, sehr humorvolles, detailverliebtes und ohne die üblichen Klischees auskommendes Spiel mit Sexualität und Geschlechterrollen beschreiben, bei dem die Andeutung weit größeres Aufsehen erregt als es die unumstößlichen Tatsachen im artverwandten Striptease vermögen. Vor allem in den 1930ern und 1940ern erlebte diese Form des Unterhaltungstheaters zwischen Pariser Moulin Rouge und New Yorker Broadway seine Blütezeit. Seit ein paar Jahren feiert der Burlesque nun mit vielen stilistischen und ästhetischen Referenzen in die damalige Zeit weltweit eine Renaissance und machte u.a. auch Dita von Teese zu einem Weltstar.

 Bei den Lipsi Lillies, der ersten Burlesque-Gruppe in Leipzig, wird das kunstvoll verschränkte Präsentieren der eigenen Erotik auf der Bühne eingebettet in mehrere kurzweilige Showszenarien, die am Sonntagnachmittag beispielsweise vielversprechend „Schwarze Mamba“, „Watch the Birdie“ oder „Die zersägte Frau“ heißen und mit Humor, Zauberei und Verführung dem goldenen Zeitalter des Revuetheaters alle Ehre machen.

Kennengelernt haben sich die Lipsi Lillies übrigens beim Swingtanz oder genauer gesagt beim Lindy Hop, der in Leipzig seit langem sehr stilecht regelmäßig zum „Lipsi Hop Tea Dance“ zelebriert wird. Seit etwa einem Jahr glänzen Miss Mama Ulita, Mirielle Taútoú und Simone de Boudoir nun gemeinsam für den Burlesque wie kürzlich etwa auch beim Auftritt auf dem von Stars und Sternchen gesäumten Semperopernball in Dresden.

Die Premiere ihrer Show „Forbidden Fruits: Afternoon Tease“ am kommenden Sonntag im Leipziger Central Kabarett beginnt um 15 Uhr. Karten gibt es an der Nachmittagskasse. Weitere Auftritte der Lipsi Lillies sind hier am 12. Februar und am 14. März geplant.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den heutigen Freitag wird die Leipziger Electropop-Gruppe Me And The White Tiger wohl lange Zeit nicht vergessen. Denn gleich zwei außergewöhnliche und wahrlich nicht Karriere schädigende Dinge stehen auf dem Tagesprogramm der Band: Zum einen werden Me And The White Tiger das Radiokonzert der Hamburger Rockstars Tocotronic im Studio von MDR Sputnik supporten, zum anderen soll ihr Gig auch als Videostream mobil auf dem Handy oder Mp3-Player empfangbar sein.

29.01.2010

Am 29. und 30. Januar ist es wieder so weit: Das Ilses Erika veranstaltet seine jährlichen legendären Coverabende. 18 Bands haben ihre Teilnahme zugesagt und üben seit Wochen Songs von Blur und Oasis, um sie jeweils ab 22 Uhr in ihrem eigenen Soundgewand zu präsentieren.

28.01.2010

Die Argentinischen Filmtage sorgen ab 29. Januar wieder für ein verstärkt südamerikanisches Flair auf den Leipziger Kinoleinwänden. Neben preisgekrönten Streifen aus dem Land am Südzipfel Amerikas sowie aus anderen Teilen Lateinamerikas, sind bei der inzwischen vierten Ausgabe des Festival bis zum 7. Februar auch kleine Produktionen zu sehen, die es sonst eher selten in die hiesigen Lichtspieltheater schaffen.

28.01.2010