Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Füße, vier Leute: Ein Elefant zieht um im Leipziger Westen

Vier Füße, vier Leute: Ein Elefant zieht um im Leipziger Westen

Vier Füße, vier Leute: In einer spektakulären Aktion zog gestern ein Elefant vom Kaufhaus Held an der Endersstraße in die Josephstraße 1a. Allerdings nicht ganz freiwillig.

Voriger Artikel
"Was bleibt, sind ihre Bilder": Leipziger Museum ehrt Pionierin der Fotografie
Nächster Artikel
11.000 Fans feiern 45 Jahre Puhdys – Kultband startet Abschiedstournee in Berlin

Der Ladenhüter auf Abwegen: Künstlerin Nelly Schmücking wechselt mit ihrer lebensgroßen Elefantenplastik vom Kaufhaus Held in die Josephstraße 1.

Quelle: Andreas Doering

Künstlerin Nelly Schmücking (30), die den Dickhäuter im Erdgeschoss des seit Jahren leerstehenden Kaufhauses anfertigte, musste ihr Quartier vorzeitig räumen.

"Der Vermieter hat mich, trotz Mietvertrags bis Ende des Jahres, unsanft herausgebeten", sagte die gebürtige Münchnerin, die seit drei Jahren in Leipzig lebt. Schmücking hat sich auf Tiere spezialisiert und arbeitet derzeit mit ungewöhnlichen Materialien an einem Dickhäuter. Im Inneren stecken Rohre wegen der Stabilität, die werden mit Alufolie umwickelt und mit einer Modelliermasse versehen. Auf diese Weise hat die Künstlerin auch schon Schimpansen und ein Wildschwein angefertigt.

Ihre Kunstwerke wie den "Alufanten" versteht sie als Ladenhüter. "Das hängt mit leerstehenden Räumen zusammen, die wieder mehr Beachtung finden sollen. Durch meine Kunst will ich ihnen wieder Aufmerksamkeit schenken und sie attraktiver machen", so Schmücking. Dabei helfen auch die beiden Stadtumbaumanager Heiko Müller und Roland Beer vom Stadtteilladen West, die ihr das neue Quartier in der Josephstraße 1 vermittelt haben. "Wir möchten vor allem die Lützner Straße beleben - auch mit Künstlern", so Beer. Leipzigs Linken-Chef Volker Külow, der juristischen Beistand für mögliche Mietstreitigkeiten organisieren will, packte gestern beim Transport mit an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.11.2014

Orbeck, Mathias

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr