Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von der Autobahnbrücke in Ausstellungsräume – erstes Urban Arts Festival in Leipzig

Von der Autobahnbrücke in Ausstellungsräume – erstes Urban Arts Festival in Leipzig

Leipzig. Früher waren Graffitis häufig illegal und wurden nachts, unbemerkt unter Autobahnbrücken gesprayt. Sie gehörten in die Schmuddelecke der Kunst.

Heute sind die Sprayer anerkannte Künstler von der Straße, die in ihre Ausstellungen tausende Besucher locken. Am Osterwochenende können sich die Leipziger am ersten Urban Art Wochenende davon überzeugen.

Seit ihrem Ausstellungsstart im Mai 2009 hat die, unter dem Namen Stroke Artfair stattfindende, Veranstaltung bereits über 25.000 Besucher und 600 ausstellende Künstler zusammengeführt. Damit ist sie das wichtigste Event im Bereich Urban Art. 2011 tourt die Stroke durch fünf deutsche Städte.

phpf333bf821a201104051100.jpg

Leipzig. Früher waren Graffitis häufig illegal und wurden nachts, unbemerkt unter Autobahnbrücken gesprayt. Sie gehörten in die Schmuddelecke der Kunst. Heute sind einige Sprayer anerkannte Künstler von der Straße, die in ihre Ausstellungen tausende Besucher locken. Am Osterwochenende können sich die Leipziger am ersten Urban Art Wochenende davon überzeugen.

Zur Bildergalerie

In Leipzig können sich Interessierte über 100 Kunstwerke im alten Landratsamt am Tröndlinring anschauen. Vom 22. April bis zum 24. April stellen deutsche und internationale Sprayer im Rahmen der Stroke Edition Tour ihre Graffitis aus. Dabei sind auch Stars der Szene, wie Nomade aus den USA, Robert Proch aus Polen und Ima one aus Japan.

„Unserem Debüt in Leipzig blicken wir gespannt entgegen und freuen uns besonders mit der Distillery das erste Urban-Art-Weekend für Leipzig ausrufen zu dürfen. Dem interessierten Publikum möchten wir von der bunten Vielfalt dieser jungen Kunst überzeugen und zeigen, wie sich aus der Bewegung einer illegalen Subkutur eine ernstzunehmende Kunstrichtung entwickelte,“ erklärt Marco Schwalbe, Creative Director der Stroke Edition.

Neben der Ausstellung am Tröndlinring wird zudem auf dem Gelände der Distillery in der Südvorstadt die Veranstaltung „Mad Again!“ stattfinden. Bei diesem Event werden Besucher neben urbaner Kunst auch die passende Musik zu hören bekommen. Im Außenbereich der Distillery wird Interessierten die Möglichkeit gegeben sich selbst künstlerisch auszuprobieren.

Feierwütige können sich am Sonntag noch in der Alten Hauptpost austoben: Dort gibt es einen Mix aus Hip-Hop und elektronischer Musik auf die Ohren.

Dominik Bath

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr