Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Vorspiele für Leipziger Richard-Wagner-Nachwuchspreis
Nachrichten Kultur Vorspiele für Leipziger Richard-Wagner-Nachwuchspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 26.04.2017
Die jungen Virtuosen spielen am Donnerstag und Freitag öffentlich in der Klinger-Villa vor. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zwölf Musikerinnen und Musiker aus fünf Nationen konkurrieren in dieser Woche um den Leipziger Richard-Wagner-Preis in der Kategorie Nachwuchs. Dazu spielen die jungen Virtuosen am Donnerstag und Freitag öffentlich in der Klinger-Villa vor, wie die Richard-Wagner-Stiftung am Mittwoch in Leipzig mitteilte. Der Wettbewerb wird zum vierten Mal ausgetragen.
Aus dem Bewerberkreis werden demnach drei Stipendiaten für den Besuch der diesjährigen Bayreuther Festspiele ausgewählt. Der Träger des Hauptpreises erhält 5.000 Euro. Der Preis wird den Angaben zufolge auf den Leipziger Richard-Wagner-Festtagen am 2. Juli in der Oper Leipzig verliehen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur „Schweigen der Lämmer“ - Erfolgsregisseur Jonathan Demme gestorben

Er begann mit einem billigen Frauenknastfilm und stieg mit Filmen wie „Das Schweigen der Lämmer“ und „Philadelphia“ auf zu Hollywoods erster Garde: Nun ist Jonathan Demme gestorben. Seine mehr als 40 Jahre währende Karriere forderte Schauspielern oft Extremes ab.

26.04.2017

Das Schauspiel Leipzig ist mit dem Stück „Und dann“ von Wolfram Höll zur Biennale in Venedig eingeladen. Die Inszenierung von Hausregisseurin Claudia Bauer werde am 8. August bei dem internationalen Theaterfestival gezeigt.

26.04.2017

Eine Schenkung zum Abschied: Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt nahm am Dienstag zwei Gemälde des Leipziger Malers und neuen LVZ-Kunstpreisträgers Benedikt Leonhardt entgegen.

31.08.2017
Anzeige