Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Was schrecklich ist: Christian von Aster und Schwarwel setzen ihre Alptraum-Saga ideenreich fort

Was schrecklich ist: Christian von Aster und Schwarwel setzen ihre Alptraum-Saga ideenreich fort

Es war damit zu rechnen: Die Liebe zwischen Herrn Alptraum und dem Fräulein Insomnia, der Autor Christian von Aster und Zeichner Schwarwel vor sieben Jahren ein Buch und vor drei Jahren einen Film widmeten, hat Früchte getragen.

Allerdings bereitet der Spross seinen Eltern nichts als Sorgen - davon erzählen von Aster und Schwarwel jetzt in 39 Versen und 42 Bildern. Ihren zweiten Alptraum-Band haben die beiden per Crowdfunding finanziert.

Wie schon im ersten Alptraum-Abenteuer, in dem der Titelheld lernen musste, mit den "Segnungen des Fortschritts" umzugehen, gelingt dem kreativen Gespann erneut eine überaus originelle Parabel über die Dynamik zwischenmenschlichen Miteinanders in modernen Zeiten. Dass schlechte Träume, die Herr Alptraum in seiner Jugend mit der Hand fertigte, mittlerweile einer "Nachtmahrmassenproduktion" entstammen, wie von Aster formuliert, mag sich zwar mit Alltagserfahrungen decken: Wer träumt nicht gelegentlich von Zähnen, die verloren gehen, Wellen, die über einen schwappen, und davon, fliehen zu wollen, aber nicht von der Stelle zu kommen? Aber das Autoren-Duo hält sich nicht lange damit auf, die offenbar industriell begründete Austauschbarkeit nächtlicher Angst zu beklagen. Ihre Moral ist eine andere: dass der Schlüssel, jemandem nachzueifern, nicht unbedingt darin liegt, ihn zu imitieren.

Konkret begeistert sich Alptraum junior zum Schrecken seines Vaters keineswegs wie vorgesehen für Monster und Gespenster. Vielmehr erfreut er sich leidenschaftlich an Blümchen, Einhörnern, Strickmustern und Schlagermusik. Von Aster muss derlei gar nicht reimen: Schwarwel, bis 2011 Haus- und Hofzeichner der Ärzte, zeichnet die Vorlieben des jungen Alptraums in liebevollen Details. Wie schon bei den Schweine­vogel-Comics lohnt es sich, die Bilder etwas genauer anzuschauen.

Der elterliche Plan, die Zukunft des Familienbetriebs zu sichern, indem Alptraum junior in einem "Bootcamp des Bösen" die "Wonnen der Umerziehung" erfährt, geht zwar nicht im Sinne des Erfinders auf. Dennoch ist der Heimaufenthalt von Erfolg gekrönt: weil er Alptraum senior um eine Erkenntnis bereichert. "Mitnichten ist sein Sohn ein Versager!", merkt er, nachdem die Anstalt nicht seinen Junior, sondern der Junior die Anstalt umgekrempelt hat. Und von Aster reimt: "Er macht' die Schreckenswelt nicht ärmer. / Seinetwegen singen Dämonen Schlager / und tragen gehäkelte Hörnerwärmer!"

Stimmt schon. Das Grauen der Gegenwart trägt viele Gesichter. Von Andrea Berg oder Andy Borg zu träumen, wird nicht jeden Schläfer verzücken.

Christian von Aster/Schwarwel: Alptraum junior und die Wonnen der Umerziehung, Glücklicher Montag, 88 Seiten, 9,90 Euro; www.schwarwel-shop.de; Christian von Aster ist morgen, 22 Uhr, zu Gast auf Tanners Terrasse im Helheim (Weißenfelser Straße 32), Eintritt Spende

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2014
Mathias Wöbking

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr