Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weihnachtsoratorium des Leipziger Universitätschores in der Peterskirche
Nachrichten Kultur Weihnachtsoratorium des Leipziger Universitätschores in der Peterskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 15.12.2009
Anzeige
Leipzig

„Wenn ich auf das Jahr zurück blicke, bin ich dem Chor sehr dankbar für die außerordentlichen Leistungen, die neben dem Studium erbracht wurden“, sagt Universitätsmusikdirektor David Timm zufrieden. „Dass nun mit dem Weihnachtsoratorium der sechste Auftritt innerhalb von weniger als einem Monat möglich ist, freut mich umso mehr.“

 

Das Weihnachtsoratorium ist in der Advents- und Weihnachtszeit ein beliebtes Konzertprogramm, in der Bach-Stadt Leipzig wird es alljährlich von zahlreichen Ensembles aufgeführt. Auch die rund 100 Sängerinnen und Sänger des Leipziger Universitätschores wollen nicht auf dieses Werk verzichten und kehren damit zu seiner langjährigen Tradition der Aufführungen zurück, nachdem 2008 einige Advents- und Weihnachtskantaten von J. S. Bach erklangen.

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248, Kantaten IV-VI

Bethany Seymour – Sopran

Klaudia Zeiner – Alt

Tobias Hunger – Tenor

Wolf Matthias Friedrich – Bass

Leipziger Universitätschor

Pauliner Barockensemble (auf historischen Instrumenten)

Leitung: David Timm

Katen gibt es nur noch an der Abendkasse.

Holger Günther

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Grüne Gewölbe gibt 19 Werke an das Leipziger Grassi Museum zurück. Sie wurden bei der Recherche der Herkunft von Kunstgegenständen ausfindig gemacht und anhand von Inventareinträgen und Fotografien eindeutig zugeordnet, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden am Montag mit.

14.12.2009

Frank Schirrmacher hat ein Problem: „Mein Kopf kommt nicht mehr mit“. Der Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ fühlt sich einer unsichtbaren Armada ausgesetzt.

14.12.2009

Clark Gable und Vivien Leigh sind lange tot, ihre Romanze in dem Jahrhundertklassiker „Vom Winde verweht“ ist so gut wie unsterblich. Am 15.-Dezember jährt sich die Leinwandpremiere des amerikanischen Bürgerkriegsdramas zum 70. Mal.

14.12.2009
Anzeige