Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Wer ist das Volk? – Symposium zum Auftakt des 25. Wende-Jubiläums in Leipzig
Nachrichten Kultur Wer ist das Volk? – Symposium zum Auftakt des 25. Wende-Jubiläums in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 10.06.2014
Mit dem Ruf "Wir sind das Volk" zogen 1989 tausende Leipziger um den City-Ring. Quelle: André Kempner
Leipzig

In mehreren Workshops soll geklärt werden, wer dieses Volk eigentlich ist.

Dabei möchte der Kölner Historiker Ralph Jessen am Freitag in einem Vortrag zur Begriffsgeschichte des Wortes „Volk“ klären, was mit dem Begriff zu verschiedenen Zeiten gemeint war. Unter der Frage „Wer ist das Volk“ stellt anschließend der Leipziger Psychologe Oliver Decker seine Forschungen zur Verbreitung rechtsextremer Einstellungen in Deutschland vor.

Der Leitspruch „Wir sind das Volk“ ist auch Titel einer Videoinstallation, die der Künstler Ulrich Polster für das kommende Lichtfest im Oktober konzipiert. Seine Zwischenergebnisse wird er ebenfalls am Freitag präsentieren.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag mit einer Vorstellung des DDR-Films „Unsere Kinder“ von Roland Steiner in der naTo. Am Freitag startet das Workshop-Programm um 10.15 Uhr im Festsaal der HGB. Der Eintritt ist frei.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Carl Philipp Emanuel Bach ist ein Sohn des berühmten Johann Sebastian. Doch sein Werk geriet - im Unterschied zu dem seines Vaters - etwas in Vergessenheit. Das Bachfest in Leipzig soll das ändern.

10.06.2014

Das Deutsche Fotomuseum Markkleeberg zeigt Varianten männlicher Blicke auf Marilyn Monro. Abgesehen vom publikumswirksamen Thema ist aber allein die Auswahl der sechs durchweg namhaften Fotografen gar nicht so bescheiden.

10.06.2014

Einmal hat Wolfgang Kubin China gerettet. Ansonsten hat er das Land vor allem bereist, an den Universitäten dort gelehrt. Und er hat getrunken. Am liebsten Schnaps.

09.06.2014