Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Zeitreise durch das alte Leipzig – LVZ präsentiert DVD mit Filmen aus dem 20. Jahrhundert
Nachrichten Kultur Zeitreise durch das alte Leipzig – LVZ präsentiert DVD mit Filmen aus dem 20. Jahrhundert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 07.10.2014

Die LVZ hat gemeinsam mit Partnern für eine DVD 13 Filme zusammengetragen, die bei einer Präsentation am 16. Oktober, 18 Uhr, im LVZ-Verlagshaus Premiere hat.

Zu Gast sind Andreas Vogel, der Geschäftsführer Filmwerte GmbH, der über die Entstehungsgeschichte und den Produktionsprozess der DVD berichten wird, Stefan Gööck vom Sächsischen Staatsarchiv sowie Thomas Nabert vom Verein Pro Leipzig. Sie werden die Filme bestimmt um die ein oder andere Episode aus dem alten Leipzig ergänzen können.

Wer möchte, kann die ersten Doppelstock-Busse bestaunen, die im März 1913 bei der Frühjahrsmesse zum Einsatz kamen. Oder einen kurzen Bummel über den Jahrmarkt in Lindenau im Jahre 1910 unternehmen. Interessant dürfte eine Reise mit der Straßenbahn durch Leipzig im Jahre 1931 sein. Wiederentdeckte Filme zeigen das Stadtbild vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Im Kontrast dazu stehen Curt Kluges Amateurfilm-Aufnahmen, die die Folgen des schwersten britischen Angriffs am 4. Dezember 1943 dokumentieren.

Wer sich für den Druck der LVZ interessiert, kann erfahren wie das im Jahre 1965 vonstatten ging. Lothar Balzereit, damaliger Obermeister der Abteilung Druckformherstellung, erklärt, wie die Zeitung seinerzeit produziert wurde und preist dabei natürlich die Zuverlässigkeit seiner Kollegen im Kollektiv.

Die Nachkriegszeit wird ebenfalls in DDR-Dokumentarfilmen bebildert, die mit viel Pathos die Errungenschaften des Sozialismus preisen, andererseits aber auch im Rückblick die städtebauliche Entwicklung durchaus kritisch betrachten. „Wir sind das Volk" heißt es im Herbst 1989 – auch dieses welthistorische Ereignis darf auf der DVD nicht fehlen. „Alle Beiträge zeigen auf beeindruckende Weise und aus den unterschiedlichsten politischen und historischen Perspektiven die wechselvolle Geschichte der Stadt Leipzig", so Vogel.

Die Filme haben eine Laufzeit von 146 Minuten – die DVD wird nach der Präsentation exklusiv vom 17. bis 30. Oktober in allen LVZ-Geschäftsstellen und im LVZ Media Store (Höfe am Brühl in Leipzig) verkauft. Sie kostet 17,90 Euro. Für die Veranstaltung im Peterssteinweg 19 am 16. Oktober ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) wird um Anmeldung unter Telefon (0800) 21 81 050 gebeten – der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Leipziger Peterskirche haben Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Dirigent Kurt Masur und Musiker Peter Maffay am Dienstagabend über die Kraft der Musik und die historischen Ereignisse von 1989/90 diskutiert.

07.10.2014

Ein Film über den NSA-Enthüller Edward Snowden und den Überwachungsskandal der US-Geheimdienste eröffnet in diesem Jahr das Dok-Festival in Leipzig. „Citizenfour“ heißt der Streifen, mit dem die US-amerikanische Filmemacherin Laura Poitras im Internationalen Wettbewerb startet, wie das Festival für Dokumentar- und Animationsfilm am Dienstag mitteilte.

07.10.2014

Siegfried Lenz, einer der großen Schriftsteller der deutschen Nachkriegsliteratur, ist tot. Lenz starb am Dienstag im Alter von 88 Jahren im Kreise der Familie, wie der Verlag Hoffmann und Campe mitteilte.

07.10.2014