Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zittern um Kabarettarchiv-Ost-Ableger in Leipzig

Zittern um Kabarettarchiv-Ost-Ableger in Leipzig

Der in Leipzig geplante Ost-Ableger des Deutschen Kabarettarchivs (Mainz) steht auf wackeligen Füßen. Wenn die Stadt Leipzig sich nicht bereiterkläre, einen Teil der Kosten für die Dependance zu übernehmen, scheitere das Vorhaben, sagte der Geschäftsführer der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv, Jürgen Kessler, am Mittwoch.

Leipzig/Mainz. „Ende Juni ist es gelaufen, wenn sich die Stadt bis dahin nicht entscheidet“. Die jährlichen Kosten des Archiv-Ablegers in Leipzig würde der Bund zu 70 Prozent übernehmen. Leipzig müsste 30 Prozent finanzieren; also 34 000 Euro. Die Stadt wisse schon seit 2007 von dem Plan, sagte Kessler.

Leipziger Berufs-Kabarettisten haben den Oberbürgermeister der Kommune darum gebeten, das Projekt zu unterstützen. „Am vergangenen Freitag haben wir das Projekt im Kulturausschuss vorgestellt, aber wir sind entlassen worden ohne einen Hinweis - und warten nun ab“, sagte Kessler. Ursprünglich war auch geplant, dass das Land Sachsen sich an der Finanzierung beteiligt. Der Freistaat habe aber mitgeteilt, es fühle sich nicht angesprochen.

Das Archiv will seine Ost-Filiale vom Schloss in Bernburg (Sachsen-Anhalt) in die Kabarett-Hochburg Leipzig verlegen und erweitern. Im sanierten Kretschmannshof in der Innenstadt sollen Nachlässe von DDR-Humoristen und Material über Kabarett in der ostdeutschen Diktatur gesammelt und Ausstellungen gezeigt werden. Noch unerschlossene Teile der Ost-Kabarett-Historie - etwa der Berufshumor im Rundfunk der DDR mit Heinz Quermann und Co. - sollen erforscht werden. Zudem ist ein „Walk of Fame der Satire“ geplant, auf dem etwa Erich Weinert, Lene Voigt und Hans Reimann mit einem Stern geehrt werden sollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr