Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Dänemark schafft die Rundfunkgebühren ab
Nachrichten Medien Dänemark schafft die Rundfunkgebühren ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 16.03.2018
In Dänemark wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk künftig aus Steuergeldern finanziert. Quelle: dpa
Kopenhagen

Dänemark schafft die Rundfunkgebühren ab und finanziert die öffentlich-rechtlichen Sender künftig über Steuern. Das Budget des dänischen Rundfunks soll zudem um ein Fünftel gekürzt werden.

Durch die Neuregelung sparten letztlich alle Dänen Geld, erklärte Finanzminister Kristian Jensen am Freitag. Für die Rundfunkfinanzierung soll allerdings keine neue Steuer eingeführt, sondern der persönliche Steuerfreibetrag gesenkt werden.

Mehr zum Thema

Schweizer stimmen gegen Abschaffung von Rundfunkgebühr

Warum ARD und ZDF sich weiter Sorgen machen müssen

Experte: Rundfunkgebühren werden steigen

Dänemark ist nicht das einzige Land, in dem über die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks diskutiert wird. Ende Februar entschieden sich die Schweizer bei einer Volksabstimmung gegen eine Abschaffung ihrer Gebühr.

DJV warnt vor staatlicher Einflussnahme

Auch der deutsche Rundfunkbeitrag, der seit 2013 unabhängig von der Zahl der Geräte für jeden Haushalt fällig wird, steht immer wieder in der Kritik.

Der Deutsche Journalisten-Verband hält eine Finanzierung über Steuern für problematisch. Sie würde dem Staat wieder mehr Einfluss auf den Journalismus geben, warnte DJV-Vorsitzender Frank Überall kürzlich.

Von RND/dpa/sag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für einen Kriminalfilm ganz schön bitter: Im neuen Bremer „Tatort“ geht es um Alte und Demente und den Sozialnotstand in Deutschland. Ganz nebenbei macht den Kommissar(inn)en Lürsen und Stedefreund auch noch ein Mord zu schaffen.

14.03.2018
Medien Interview mit Denis Scheck - „Jedes Buch ist ein toter Baum“

Das Literaturmagazin „lesenswert“ feiert Jubiläum: ARD-Buchkritiker Denis Scheck spricht zur 50. Ausgabe im Interview über unbesungene Helden, harte Kritik und eine Muschelvergiftung.

15.03.2018

Das neue Fernsehzeitalter erreicht den Adolf-Grimme-Preis: Netflix, die Bezahlsender Sky und TNT, Satire und Qualitätsserien wie „Dark“ und „Babylon Berlin“ zählen zu den Siegern 2018. Ein Mann jedoch hat jetzt erst einmal genug Grimme-Preise.

14.03.2018