Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Das „Glücksrad“ kehrt zurück
Nachrichten Medien Das „Glücksrad“ kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 07.09.2016
Spannung beim Halbfinale der „Glücksrad“-Meisterschaft 1995: Damals moderierte noch Frederic Meisner (li.) die Spielshow.
Köln

Nach dem Start von „Jeopardy“ und „Familien Duell“ am Montag schickt RTL plus demnächst einen weiteren Spielshow-Klassiker an den Start: Ab dem 17. Oktober soll sich das „Glücksrad“ wieder täglich ab 19.25 Uhr drehen, wie der Kölner Privatsender am Mittwoch mitteilte.

Präsentieren werden die Show Jan Hahn (43), der bislang für das Sat.1-Frühstücksfernsehen tätig war, sowie Tänzerin Isabel Edvardsson (33), die als Buchstabenfee fungieren wird. Beim „Glücksrad“ geht es darum, Wörter, Begriffe oder Redewendungen ähnlich einem Kreuzworträtsel zu erraten. Es treten jeweils drei Kandidaten an. In den Achtziger- und Neunzigerjahren war die Show bei Sat.1 zu Hause.

Moderiert wurde das „Glücksrad“ vor der Neuauflage von Peter Bond, Frederic Meisner und Thomas Ohrner. Vorbild für das deutsche Format war die US-Gameshow „Wheel of Fortune“.

Die Neuen beim „Glücksrad“: Moderator Jan Hahn und Buchstabenfee Isabel Edvardsson. Quelle: dpa

Von dpa/RND/chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!