Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Disney verrät Details zu neuen „Star Wars“-Filmen
Nachrichten Medien Disney verrät Details zu neuen „Star Wars“-Filmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 24.03.2017
Stormtrooper in der Anthology-Reihe „Rogue One: A Star Wars Story“. Quelle: Film Frame ILM/Lucasfilm/Disney/dpa
Anzeige
Los Angeles

Erst Mitte Dezember kommt die Sternenkrieger- Saga „Star Wars: Die letzten Jedi“ in die Kinos, doch Disney-Vorstandschef Bob Iger gibt jetzt schon einige Details über Episode VIII preis. Der plötzliche Tod von Darstellerin Carrie Fisher im vergangenen Dezember werde zu keinen Änderungen bei dem Film führen, versicherte Iger am Donnerstag im kalifornischen Santa Monica. Ihre Darstellung würde man so beibehalten. Es werde keine digitale Version von Fisher geben, die in den Star-Wars-Filmen die Rolle der Prinzessin Leia gespielt hatte, berichteten die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“. „Das wollen wir Carrie nicht antun“, sagte Iger.

Ursprünglich sollte die achte Episode bereits im Mai in die Kinos kommen. Disney verschob den Start laut Angaben des Branchenmagazins „moviepilot“ auf den 15. Dezember, um an den Erfolg des Vorgängers „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ anzuknüpfen. Der erfolgreichste Film aller Zeiten war der erste Reihe, der nicht im Sommer veröffentlicht wurde.

Fisher stirbt nach Herzinfarkt

Zu dem geplanten „Star Wars“-Ableger über Han Solo, der im Mai 2018 in die Kinos kommen soll, sagte Iger, er werde das Leben des späteren Rebellen-Kämpfers im Alter von 18 bis 24 Jahren beleuchten. Han, gespielt von Alden Ehrenreich, werde auf das Raumschiff Millennium Falcon und auf den Wookiee Chewbacca stoßen. Woody Harrelson, Donald Glover und Emilia Clarke spielen ebenfalls mit.

Fisher war am 27. Dezember im Alter von 60 Jahren gestorben, nachdem sie während eines Flugs von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten hatte. Die Schauspielerin spielte zuletzt 2015 in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (Episode VII) mit.

Von RND/dpa/are

Die Satiresendung „extra 3“ hat erneut ein Lied über den türkischen Präsidenten getextet. Ein Jahr nach ihrem Beitrag „Erdowie, Erdowo, Erdogan“, der damals einen Eklat auslöste, nimmt sich die Redaktion Recep Tayyip Erdogan noch einmal vor – nach Angaben des NDR wieder zur Musik von Nena.

23.03.2017

Sieben Wochen kämpften Erika und Clea-Lacy um das Herz von Bachelor Sebastian. Am Mittwoch musste sich der 30-Jährige in der RTL-Kuppelshow entscheiden – und brach einer Frau das Herz.

22.03.2017
Medien Kontrollinstanz der Printmedien - Presserat ändert Richtlinie zur Herkunftsnennung

Soll die Herkunft eines Straftäters oder Verdächtigen genannt werden? Darüber hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder Streit gegeben. Auch weil eine Formulierung im Pressekodex hier keine Klarheit schaffte. Nun ist der Passus geändert worden.

22.03.2017
Anzeige