Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Dreharbeiten für dritten «Tatort» aus Dresden beginnen
Nachrichten Medien Dreharbeiten für dritten «Tatort» aus Dresden beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 26.09.2016
Die Dresdner Tatort-Komissare ermitteln wieder. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden/Leipzig

In Dresden haben die Dreharbeiten für den dritten «Tatort» aus der sächsischen Landeshauptstadt begonnen. In «Level X» geht es um den Mord an einem «Prankster» namens Simson, der anderen Menschen Streiche spielt, sich dabei filmt und sie live online stellt, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Montag mitteilte. Die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) müssen dafür tief in die Welt der Youtuber, Internetstars und digitalen Glücksritter eintauchen.

Simson wird erschossen, als er heimlich eine berüchtigte Rockerbande mit einer Drohne filmt. Die Tat ist live im Internet, der Täter aber nicht erkennbar. Der Film entsteht voraussichtlich bis Mitte Oktober nach einem Drehbuch von Richard Kropf, die Ausstrahlung ist für 2017 geplant. Regie führt Gregor Schnitzler.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Alex schreibt an Barack Obama - Dieser Brief rührt Millionen

Der sechsjährige Alex aus New York bittet Barack Obama um Hilfe, um einen kleinen Jungen aus Syrien zu retten. Der US-Präsident zeigt sich von diesem Aufruf tief bewegt.

23.09.2016

120 Gäste aus Politik und Medien begegnen sich beim zweiten RND-Flurfest im Berliner Hauptstadtbüro. Sie diskutieren über Versöhnungsversuche der Union, über mögliche Koalitionen und die richtige Getränkewahl. Die Bilanz des ersten Jahres im neuen Büro fällt durchweg zufrieden aus.

23.09.2016
Medien Deutschlandradio - Der Name ist Programm

„Eindeutige Wiedererkennbarkeit des Absenders ist wichtiger denn je“: Intendant Willi Steul erteilt der Deutschlandradio-Senderfamilie neue Namen. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland verrät er exklusiv, warum.

22.09.2016
Anzeige