Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Dschungelcamp künftig ohne Wasserfalldusche?
Nachrichten Medien Dschungelcamp künftig ohne Wasserfalldusche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 05.12.2018
Hat wenig Ähnlichkeit mit einem „Playboy“-Shooting: Auch in meist ziemlich ekeligen Dschungelprüfungen müssen sich die Teilnehmer bei „Ich bin ein Star – holt mich hier aus“ nass machen. Quelle: RTL
Köln

Duschen hilft – einseifen auch. Doch die Dusche beim Dschungelcamp soll noch einen ganz anderen Effekt neben der gründlichen Körperpflege im australischen Dschungel haben: Körper, oft stehen da weibliche im Fokus, strecken, rekeln und biegen sich als wäre der Ausflug unter die Dusche ein „Playboy“-Shooting – und das nur wegen der Quote.

Deshalb soll nun Schluss sein mit der Dusche ohne Privatsphäre, findet die britische Kolumnistin Barbara Ellen im „Guardian“. Gerade in Zeiten von #metoo solle sich kein junger C-Promi genötigt fühlen, vor den Kameras um Aufmerksamkeit buhlen und spärlich bekleidet sich unter der Dusche zu räkeln.

Mehr zum Thema: Wer zieht ins Dschungelcamp ein – die Kandidatengerüchte

Gegenwind bekommt Kolumnistin Ellen allerdings von den Zuschauern: Laut einer nicht repräsentativen Umfrage des Boulevard-Blatts „Sun“ besteht ein Großteil des britischen Publikums auf das öffentliche Reinigungsritual.

Gleichberechtigung – laszives Duschen für alle

Eine andere Möglichkeit bringt Ellen ins Spiel: Wenn die Dusche schon nicht abgestellt wird, könnten ja wenigstens mehr Männer drunter stehen – und sich im Sinne der Gleichberechtigung ebenso unnatürlich, ungemütlich und wahrscheinlich nicht streng nach Hygiene-Vorschriften einseifen.

Die deutschen Promis starten am 11. Januar ins Dschungelcamp, das auch bei der 14. Staffel von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderiert wird. In 15 Folgen wird dann der Dschungelkönig oder die Dschungelkönigin gesucht – wie es aussieht mit einer Dusche.

Von RND/goe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweite deutsche Netflix-Serie ist fast Comedy: Wie Regisseur Christian Alvarts in der Serie „Dogs of Berlin“ (streambar ab 7. Dezember 2018) die Hauptstadt als Kapitale des Verbrechens sieht.

06.12.2018

Weihnachtswerbespots 2018: Advent, Advent, das Fernsehen brennt – alle Jahre wieder gehen TV-Werbern zur Weihnachtszeit emotional die Rentiere durch.

05.12.2018

Eine südafrikanische Sondereinheit der Polizei bekommt es mit islamistischen Attentätern zu tun. Das ZDF vereinbart mit dem südafrikanischen Pay-TV-Sender M-Net den Dreh der Serie „Rote Spur“ nach einem Roman von Deon Meyer.

04.12.2018