Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Helene Fischer sagt weitere Konzerte in Berlin ab
Nachrichten Medien Helene Fischer sagt weitere Konzerte in Berlin ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 10.02.2018
Hier singt Helene Fischer – in Berlin tut sie das am Wochenende nicht. Quelle: dpa
Berlin

Schlagersängerin Helene Fischer (33) hat auch die letzten beiden von fünf geplanten Auftritten in Berlin abgesagt. „Trotz intensiver medizinischer Betreuung hat sich Helenes Gesundheitszustand entgegen aller Erwartungen nicht verbessert“, hieß es am Samstag auf ihrer offiziellen Facebookseite. Ursprünglich waren für Samstag und Sonntag Konzerte in der Mercedes-Benz-Arena geplant gewesen. Alle Shows waren mit je 12.000 Tickets ausverkauft.

Die Planung von Nachholkonzerten sei jetzt sehr schwierig geworden, weil in der Halle im möglichen Zeitraum im März nicht mehr genügend freie Termine zur Verfügung stünden, hieß es. Bis spätestens kommenden Mittwoch solle eine Lösung bekanntgegeben werden. Tickets könnten aber ab sofort an den Vorverkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Zuvor waren bereits die ursprünglich für vergangenen Dienstag, Mittwoch und Freitag angesetzten Auftritte wegen eines akuten Infekts abgesagt worden. Fischer („Atemlos“) ist mit rund 215 Millionen Abrufen die meistgestreamte deutsche Sängerin.

Von MAzonline/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Free-TV-Premiere: Eine kleine baskische Halbinsel ist einer der Drehorte für Staffel sieben von „Game of Thrones“. Adlige, Hexen und Piraten sollen einst in der romantischen Kulisse Zuflucht gesucht haben.

09.02.2018

Nach seiner scharfen Kritik an Noch-SPD-Parteichef Martin Schulz verlässt „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart die Wirtschaftszeitung. Handelsblatt-Verleger Dieter von Holtzbrinck hat sich mit dem 55-Jährigen darauf verständigt, die „berufliche Partnerschaft“ zu beenden, so die DvH Medien GmbH.

09.02.2018
Medien „Lügenpresse“-Diskussion - AfD plant eigenen Newsroom

Alice Weidel kündigt eine eigene Redaktion an. Die Mitarbeiter sollen im Schichtbetrieb rund um die Uhr arbeiten. Ist jetzt eine Art deutsches Breitbart zu befürchten?

09.02.2018