Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Ingo Zamperoni übernimmt die „Tagesthemen“
Nachrichten Medien Ingo Zamperoni übernimmt die „Tagesthemen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 13.09.2016
Moderator Ingo Zamperoni kehrt zu den „Tagesthemen“ zurück. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Hamburg

Ingo Zamperoni übernimmt am 24. Oktober die Moderation der „Tagesthemen“. Thomas Roth (64) verabschiedet sich nach gut drei Jahren als Moderator des ARD-Nachrichtenmagazins in den Ruhestand. Er präsentiert die „Tagesthemen“ am 2. Oktober zum letzten Mal, teilte der NDR am Dienstag mit.

„Nur wenige Journalisten können auf einen so vielfältigen Erfahrungsschatz zurückgreifen wie Thomas Roth“, erklärte NDR-Intendant Lutz Marmor. „Gerade bei unerwarteten und besonders fordernden Nachrichtenlagen zeigen sich seine herausragende Souveränität und seine große journalistische Routine.“

Roth war für die ARD unter anderem Korrespondent in Johannesburg, Studioleiter in Moskau und New York sowie Hörfunkdirektor beim WDR. Außerdem leitete er das ARD-Hauptstadtstudio. Im August 2013 wurde er als Nachfolger von Tom Buhrow Moderator der „Tagesthemen“.

Ärger mit Fußball-Fans

Zamperoni (42) wird im wöchentlichen Wechsel mit seiner Kollegin Caren Miosga zu sehen sein. Zur Zeit ist er noch ARD-Korrespondent in der US-Hauptstadt Washington. Die „Tagesthemen“ sind ihm aber nicht nur in dieser Funktion vertraut. Vor seinem Wechsel in die USA Anfang 2014 hat er das Nachrichtenmagazin bereits regelmäßig vertretungsweise moderiert.

2012 zog er sich den Zorn einiger Fußballfans zu: Zamperoni hatte in der Halbzeit des EM-Halbfinalspiels zwischen Deutschland und Italien die Tagesthemen moderiert. In die zweite Hälfte des Spiels verabschiedete der deutsch-italienische Moderator die Zuschauer mit dem auf italienisch und deutsch gesagten Satz „Möge der Bessere gewinnen“. Einige Fans empfanden dies angesichts des Spielstands (0:2) als Unverschämtheit.

Von dpa/epd//RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Festnahmen und „Lügner“-Rufe - Eklat bei Tanzshow mit Ryan Lochte

Der erste Auftritt von Schwimmstar Ryan Lochte bei der amerikanischen TV-Show „Dancing with the Stars“ endet in einem Eklat: Demonstranten laufen auf die Bühne, auch auf den Zuschauerrängen macht sich Protest breit. Grund ist offenbar der Lügen-Skandal von Lochte bei Olympia 2016.

13.09.2016
Medien Sender erwirbt Rechtepaket - RTL zeigt wieder Fußball-Bundesliga

Nach 25 Jahren zeigt RTL ab nächster Saison wieder die Fußball-Bundesliga. Die Zuschauer werden alle Tore sehen können – allerdings erst spät.

12.09.2016
Medien Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kritik an Seehofers Forderung zu ARD und ZDF

Mit seiner Forderung, die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF zusammen zu legen, sorgt CSU-Chef Horst Seehofer für einen Sturm der Entrüstung. Nicht nur von den Medien, sondern auch aus den eigenen Reihen hagelt es Kritik.

12.09.2016
Anzeige