Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien „Kevin allein zu Haus“ 2018: Alle Sendetermine an Weihnachten
Nachrichten Medien „Kevin allein zu Haus“ 2018: Alle Sendetermine an Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 23.12.2018
Mit „Kevin allein zu Haus“ schaffte Macaulay Culkin früh den Durchbruch im Filmgeschäft. Der Film erfreut sich vor allem zur Weihnachtszeit großer Beliebtheit. Quelle: Century Fox Film Corporation
Hannover

Kevin (Macaulay Culkin) ist acht Jahre alt und wird in den Weihnachtsferien von seiner kompletten Familie zu Hause vergessen. Ein Sturm beschädigt die Telefonleitung und dann bekommt er es auch noch mit zwei Einbrechern zu tun. Was wie ein trauriges Familiendrama mit traumatisierendem Effekt für kleine Kinder anmutet, zählt zu den beliebtesten Komödien aller Zeiten. Denn schließlich ist Kevin ein gewiefter Junge, der sich und den Zuschauern einen Spaß daraus macht, den Gaunern immer wieder ein Schnippchen zu schlagen. Traumatisiert sind am Ende also nur die Bösen.

Sendetermine 2018 für „Kevin allein zu Haus”

Nicht zuletzt wegen seiner heiteren Aufmachung wird „Kevin allein zu Haus” (Originaltitel: „Home Alone”) vor allem in der Weihnachtszeit geschaut. Auch dieses Jahr wird der Oscar-nominierte Film wieder im Fernsehen ausgestrahlt. Bislang stehen die folgenden Sendetermine fest:

Kevin allein zu Haus” auf Sat.1

Samstag, 22. Dezember 2018: 20.15 Uhr

Montag, 24. Dezember 2018: 22.45 Uhr

Mittwoch, 26. Dezember 2018: 13.15 Uhr

Kevin allein zu Haus” auf Sky Cinema Family

Freitag, 9.11.2018: 0.15 Uhr, 11.15 Uhr

Samstag, 24.11.2018: 0.15 Uhr, 16.50 Uhr

Kevin allein zu Haus” auf TNT

Samstag, 22.12.2018: 20.15 Uhr, 22.05 Uhr

Kevin allein zu Haus” auf Netflix

Neben Sky und TNT, ist der Film zur Zeit auch auf Netflix zu sehen. Auch die direkten Fortsetzungen „Kevin allein in New York” (Originaltitel: „Home Alone 2: Lost in New York”) und „Wieder allein zu Haus” (Originaltitel: „Home Alone 3”) stehen zur Verfügung. Wer kein Abo besitzt, muss nicht verzagen: Netflix bietet Neukunden eine kostenlose, 30-tägige Testphase an. In dieser Zeit kann auf das gesamte Angebot zugegriffen werden. Eine Kündigung ist noch bis zum letzten Tag des Probemonats möglich.

Was macht Macaulay Culkin heute?

Längst richtet sich das öffentliche Interesse statt auf Kevin vor allem auf seinen Darsteller, Macaulay Culkin (38). Der ehemalige Kinderstar, der schon im Alter von vier Jahren mit der Schauspielerei begann, schaffte mit „Kevin allein zu Haus” den internationalen Durchbruch. Seitdem ging es mit der Karriere allerdings stetig bergab. Immer wieder überschatten Skandale die Arbeit des Schauspielers, der sich auch schon im Musikbusiness versucht hat.

Im Sommer spottete Culkin über Donald Trump, dem der Schauspieler bereits in seiner Rolle als Kevin McAllister in „Kevin allein in New York“ begegnete – dem zweiten Teil der „Home Alone“-Serie, die mittlerweile fünf Filme umfasst.

Im Film trifft er nur kurz auf den Milliardär, der einen Cameo-Auftritt als Gegenleistung für die Nutzung seines New Yorker Luxushotels „The Plaza“ als Drehort aushandelte. In einem Tweet warf er dem US-Präsidenten nun vor, sich nicht um das Wohlergehen von Kindern, die von ihren Eltern getrennt worden sind, zu interessieren. Trump ordnete im Frühjahr 2018 eine „Null-Toleranz-Politik“ gegenüber illegalen Einwanderern an der Südgrenze zu Mexiko an. Nach heftigen Protesten hob er die Familientrennung wenige Wochen später wieder auf.

Zuletzt machte Culkin aber auch wieder über sein filmisches Schaffen auf sich aufmerksam. Es handelt sich zwar nur um einen ironischen Werbespot, aber dafür kehrt der ehemalige Kinderstar zurück zu den Anfängen seiner illusteren Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren:

TV-Programm an Weihnachten 2018

Alle Sendetermine von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ an Weihnachten 2018

Alle Sendetermine von „Der kleine Lord“ an Weihnachten 2018

Die schönsten Weihnachtsfilme und Filme, die Weihnachten schön machen

Von RND/pf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Andreas Gabalier etwas nicht leiden kann, sind es kritische Medien. Bei seinem Abschlusskonzert teilte der heimatliebende „Volks-Rock’n’Roller“ gegen die österreichischen Zeitungen „Standard“ und „Falter“ aus.

17.12.2018

Darum ist „Extraklasse“, läuft diesen Montag um 20.15 Uhr im ZDF, eine sehenswerte Tragikomödie mit Axel Prahl als ehemaliger Topjournalist, den das Jobcenter als Lehrer zur Abendschule schickt.

17.12.2018

Hanns von Meuffels kämpft sich durch seine letzte Folge vom „Polizeiruf 110“ – darum kapituliert er schließlich vor dem Unrecht der Welt.

16.12.2018