Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lustig und lebensecht: Das ZDF zeigt Sitcom um eine kämpferische Bürgerinitiative

Protest in der Provinz Lustig und lebensecht: Das ZDF zeigt Sitcom um eine kämpferische Bürgerinitiative

Ein Besuch in diesem „Ellerbeck“ lohnt sich: Die Dialoge sind vom Feinsten und mancher Satz hat wie Strombergs „Das Leben ist kein Ponyhof“ das Zeug, in den allgemeinen Sprachschatz aufgenommen zu werden.

Aktive Bürger: Klaus (Kai Lentrodt, v.l.), Sabine (Cordula Stratmann), Yvonne (Inka Friedrich), Günther (Oliver Nägele), Ute (Julia Schmitt).

Quelle: ZDF

Leipzig. In Ellerbeck kocht das Leben. Die Kleinstadt liegt an der schönen Ems mitten im fetten Schweinegürtel Niedersachsens. Sie wird seit Menschengedenken regiert von der Familie des jetzigen Bürgermeisters Ten Hensen, und nun soll sogar die größte Schweinemastanlage Europas in Ellerbeck errichtet werden. Doch gegen diese Pläne wehrt sich eine kleine, aber rege Bürgerinitiative, und beim feierlichen Spatenstich für das Projekt kommt es zum Eklat: Gerade sind die salbungsvollen Reden der natürlich auf der grünen Wiese Helm tragenden Bauherren verklungen, hat der Feuerwehrchor ein stimmungsvolles Liedchen gesungen, stürmt eine Handvoll Demonstranten mit Schweinsmasken vor dem Gesicht den Platz.

Dabei rufen die Protestanten hübsche Parolen wie „Mast Not Be“, zwei entblößen gar aus Protest ihre Hinterteile, auf denen die Worte stehen „No Mast“. Und im Schlepptau haben die Demonstranten ein Kamerateam des Lokalsenders, das just an einer Reportage über Ellerbeck arbeitet.

Richtig turbulent beginnt also die Sitcom „Ellerbeck“, die jetzt zuerst bei ZDFneo zu sehen ist und deren sechs Folgen vom 24. Juli an auch im ZDF auf dem Sendeplatz der „heute-show“ um 22.30 Uhr gezeigt werden. Gedreht ist die Serie im Stil einer sogenannten Mockumentary, also eines Pseudo-Dokumentarfilms, bei der sich die Protagonisten immer mal wieder wie beim ähnlich gestrickten „Stromberg“ direkt an die Kamera wenden, um ihr Tun zu erläutern. Was hier dank der bewusst ungelenken, aber nie albernen Formulierungen der Akteure recht lustig, weil schön lebensecht, rüberkommt. Sie sind halt alle im Umgang mit Medien nicht geübt.

Turbulent geht’s nach diesem bemerkenswert detailgenau inszenierten Auftakt weiter. Zuerst im Stammlokal der Bürgerinitiative, dem Griechen „Stavros“, der natürlich nur gesundes, weil mit Medikamenten behandeltes Schweinefleisch serviert, und dann bei einer aufgeregten Bürgerversammlung anlässlich des Kommunalwahlkampfs, bei dem auch die Schweinemastgegner als „Freie Liste“ kandidieren. Hier hat auch die Kindergartenleiterin Sabine Ebert ihren ersten großen Auftritt, weil sie kurzfristig den Job als Spitzenkandidatin der Provinzrevoluzzer übernommen hat. Und das macht sie nach anfänglichen Schwierigkeiten so gut, dass sie dann am Ende der ersten Folge tatsächlich als Bürgermeisterin gewählt wird.

Was auch nicht weiter wundert, schließlich spielt diese Rolle Cordula Stratmann. Und wie immer ist die mittlerweile 51-jährige Schauspielerin und Kabarettistin so, wie die Leute sie seit Jahren lieben. Also ein bisschen tollpatschig und naiv, aber stets bodenständig. Gleichzeitig gelingen ihr überraschend kluge und bisweilen sogar hintersinnige Kommentare, die man dieser Frau, die mitten im prallen Alltagsleben steht, sofort abkauft und nie übel nimmt.

Genauso kann man sie ja auch gerade freitags in der ARD-Vorabendserie „Die Kuhflüsterin“ erleben, in der sie als Tierheilpraktikerin Belinda Mommsen ein kleines Provinzkaff lustig aufmischt. Und egal, was Stratmann auch spielt, stets erinnern ihre Figuren an die tüchtig chaotische Annemie Hülchrath, mit der sie vor mehr als 20 Jahren bekannt geworden ist.

Allein deswegen lohnt sich ein Besuch in diesem „Ellerbeck“, aber auch die Dialoge sind vom Feinsten, und mancher Satz hat wie Strombergs „Das Leben ist kein Ponyhof“ das Zeug, in den allgemeinen Sprachschatz aufgenommen zu werden – beispielsweise dieser: „Du kannst in einem Reihenhaus wohnen, aber du musst aufpassen, dass das Reihenhaus nicht in dir wohnt.“ Wer mag da widersprechen? Und so macht der gelungene Auftakt jedenfalls Lust auf mehr Szenen und Schweinereien aus der norddeutschen Provinz. Ernst Corinth

„Ellerbeck“ | ZDFneo – Sitcom mit Cordula Stratmann – Donnerstag, 22.15 Uhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr