Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Meghan und Harry – Die royale Hochzeit im Fernsehen
Nachrichten Medien Meghan und Harry – Die royale Hochzeit im Fernsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 07.04.2018
Der britische Prinz Harry und die US-amerikanische Schauspielerin im Liebesglück Quelle: dpa
London

Die Hochzeitsvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren: Die Pflanzendesigner binden die Blumendekorationen für die St.-Georgs-Kirche und den Festsaal auf Schloss Windsor, die Konditoren entwickeln das Rezept für die frühlingshafte Hochzeitstorte mit Zitrone- und Holunderaroma und die geladenen Gäste suchen die passenden Roben (Männer in Uniform, Frack oder Anzug; Frauen im Day Dress mit Hut) heraus.

Seit die Eckdaten der lang erwarteten royalen Hochzeit zwischen Prinz Harry und seiner Meghan bekannt sind, planen auch die deutschen TV-Sender im Voraus. Am 19. Mai begleiten gleich drei deutsche Sender die Feierlichkeiten. Royal- und Society-Experten führen die Zuschauer durch die Veranstaltung.

ZDF: 11 bis 14.55 Uhr live

Das ZDF übernimmt für die Öffentlich-Rechtlichen die Live-Berichterstattung. Ab 14 Uhr übertragt das Zweite nach jetzigem Planungsstand die Feierlichkeiten. Der Royal-Moderator Norbert Lehmann, die Königshaus-Expertin Julia Melchior und die London-Korrespondentin Diana Zimmermann moderieren die Sendung Harry & Meghan – Die Traumhochzeit“. Um 19.25 Uhr sendet das ZDF zudem ein „Leute heute spezial“.

RTL: 12 bis 15 Uhr live

Ebenfalls live aus Windsor sendet RTL von 12 Uhr an drei Stunden lang Harry & Meghan – Hochzeit aus Liebe“. Dabei präsentieren Frauke Ludowig und Designer Guido Maria Kretschmer die Traumhochzeit aus Schloss Windsor. Royal-Experte Michael Begasse ist für das Insider-Wissen aus der Welt des englischen Königshauses zuständig und Entertainer Ross Anthony wird als Reporter zu sehen sein. Außerdem seien Live-Schalten nach Florida zur Halbschwester von Meghan Markle geplant. Im Hauptabendprogramm ab 20.15 Uhr gibt es außerdem die Doku „Wie im Märchen - Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten“.

n-tv: 12 bis 15 Uhr live

Auch n-tv überträgt von 12 bis 15 Uhr die Hochzeit und den anschließenden feierlichen Umzug live. Moderatorin Fabricia Josten berichtet aus Windsor von der Feier, n-tv-Reporter Carsten Lueb soll die Stimmung auf den Londoner Straßen einfangen. Aus dem Studio in Köln berichtet Moderatorin Mara Bergmann. Society-Expertin Jennifer Knäble und Medienexperten Peter Littger ordnen das Geschehen ein.

Phoenix: Dokumentationen ab 14.15 Uhr

Bei Phoenix ist am Tag der Hochzeit ab 14.15 Uhr ein dreistündiges Doku-Programm unter anderem über das Königshaus der Windsors geplant. Dazu gehören etwa die Dokumentationen: „Zwei Prinzen für die Krone: William und Charles von England“ und „Wie deutsch ist die Queen? Die Wurzeln des Hauses Windsor“. Um 21.45 Uhr folgt eine Doku zu königlichen Hochzeiten, die das Thema historisch angeht. Um 0 Uhr plant der Ereignis- und Dokumentationskanal außerdem eine Zusammenfassung der Hochzeit für alle, die bis dahin noch keine Zeit hatten oder zu später Stunde die ein oder andere Szene noch einmal sehen möchten.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz Antisemitismusvorwürfen: Die beiden Rapper werden nicht von der Verleihung der Musikauszeichnung ausgeschlossen. Das hat die Ethikkommission des Preises entschieden. Heftige Schelte gab es trotzdem.

06.04.2018

Mörderischer Familienterror in Frankfurt: Im eher schwachen „Tatort“ spielt ein kleiner Junge den Sadisten – doch der Fall lässt Ermittler wie Zuschauer ratlos zurück.

06.04.2018
Medien MDR, NDR, Deutschlandfunk - UKW-Radiosendern droht Abschaltung

MDR, NDR und Deutschlandfunk droht die Abschaltung ihrer UKW-Frequenzen. Hintergrund ist ein Streit um Gebühren für die Nutzung von Antennen und Sendemasten. Die Abschaltung beträfe Millionen Nutzer.

06.04.2018