Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Diablo 4: Arbeitet Blizzard an einer Fortsetzung der Spielereihe?
Nachrichten Medien Netzwelt Diablo 4: Arbeitet Blizzard an einer Fortsetzung der Spielereihe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 14.08.2018
Das Videospiel Diablo III ist schon ein paar Jahre alt – arbeitet Entwickler Blizzard an einem Nachfolger? Quelle: Blizzard
Anzeige
Irvine

Die Video-Nachricht war etwas kryptisch: „Wir wollen euch außerdem mitteilen“, sagt die Community-Managerin Brandy Camel mit einem vielsagenden Blick: „Die Schmieden hier bei Blizzard sind brennend heiß und wir arbeiten an mehreren Diablo-Projekten.“ Doch wie genau diese aussehen werden, das verriet Camel nicht.

So brodelt, seit der kurze Clip vor einer Woche veröffentlicht wurde, die Gerüchteküche: Was könnte gemeint sein? Kommt Diablo für die Switch? Werden die älteren Teile des erfolgreichen Videospiels neu aufgelegt? Oder arbeitet Blizzard tatsächlich an Diablo 4?

Stellt Blizzard Diablo 4 auf der BlizzCon vor?

Manche der Projekte würden länger brauchen als andere, sagte Camel. „Aber wir werden euch möglicherweise ein paar Dinge später dieses Jahr zeigen können.“ Damit könnte sie die BlizzCon gemeint haben, die am 2. November startet. Auf der Messe stellt der Spielehersteller Blizzard Neuigkeiten aus dem eigenen Haus vor.

Die Spielereihe Diablo gibt es seit mehr als 20 Jahren. Der erste Teil wurde 1997 kurz nach seiner Veröffentlichung bereits zum Kultspiel. Der Online-Mehrspielermodus war damals revolutionär. Aber auch noch heute fesselt die Reihe Millionen Spieler. Diablo III erschien 2012 für den Computer.

Von asu/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Marty McFly und seine Kollegen aus „Zurück in die Zukunft“ haben sich wieder zusammengetan – bislang allerdings nur für ein gemeinsames Foto. Trotzdem überschlagen sich die Gerüchte über ein Reboot der Kult-Filmreihe.

14.08.2018

Manche Menschen teilen bereitwillig ihren Standort mit Google, um zum Beispiel die Empfehlungen nutzen zu können. Andere dagegen deaktivieren den Standortverlauf lieber. Das heißt aber nicht, dass Google ihre Standortdaten nicht trotzdem kennt.

14.08.2018

Früher war klar: Rundfunk, das ist Fernsehen und Radio. Doch was ist mit Live-Streams? Weil die alte Definition zu Problemen führt, soll aus dem Rundfunk- nun ein Medienstaatsvertrag werden. Nicht nur der Gamer wegen.

14.08.2018
Anzeige