Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Disney feuert Youtube-Star „PewDiePie“
Nachrichten Medien Netzwelt Disney feuert Youtube-Star „PewDiePie“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 14.02.2017
Hat mehr als 53 Millionen Abonnenten: Felix Kjellberg alias „PewDiePie“ Quelle: dpa
Anzeige
Burbank

Der US-Unterhaltungsriese Disney hat laut einem Medienbericht seine Zusammenarbeit mit dem schwedischen Youtube-Star „PewDiePie“ aufgekündigt, weil er einzelne Videos für „unangebracht“ hält.

Felix Kjellberg, so der richtige Name des 27-Jährigen, habe sich durch seine „provokative und respektlose Art“ zwar eine Fangemeinde geschaffen, sei nun aber „eindeutig zu weit gegangen“, zitierte das US-Nachrichtenmagazin „Time“ am Dienstag aus einem Statement des Konzerns.

Neun Videos mit antisemitischen Inhalten

Kjellberg alias „PewDiePie“, der mit mehr als 53 Millionen Abonnenten zu den weltweit erfolgreichsten Youtubern gehört, hatte sich am Sonntag in einem schriftlichen Statement gegen Vorwürfe gewehrt, denen zufolge er antisemitische Inhalte verbreitet haben soll. Er habe lediglich zeigen wollen, wie „verrückt“ die moderne Welt sei, so „PewDiePie“. „In keiner Weise unterstütze ich irgendwelche hasserfüllten Einstellungen.“

Laut Medienberichten soll „PewDiePie“ in insgesamt neun Videos Anspielungen auf Juden und Hitler gemacht haben. In einem Clip gab es etwa einen offenbar als Jesus verkleideten Mann zu sehen, der ein Schild mit der Aufschrift „Hitler did nothing wrong“ (“Hitler hat nichts falsch gemacht“) trägt. In einem anderen Video ist zu sehen, wie zwei Männer ein Schild mit der Aufschrift „Death to all jews“ hochhalten. Mehrere der kontroversen Videos wurden mittlerweile gelöscht.

Kjellberg alias „PewDiePie“ ist vor allem mit Beiträgen über Video-Spiele bekannt geworden. Seit 2014 betreibt er gemeinsam mit der Walt Disney Company das Multi-Channel-Netzwerk „Revelmode“.

Von dpa/RND/zys

Das Radio begleitet uns in der Regel schon durch unser ganzes Leben: Ob im Auto, beim Frühstück oder einfach für die kurze Tanzeinlage. Doch wer kennt sie nicht, die lästige Suche nach dem perfekten Radiosender. Radio.de hat seine Top drei der Genres Pop, Rock, Klassik, Schlager, Nachrichten und House für uns rausgesucht:

13.02.2017

Amazon-Kunden in Deutschland können nun den smarten Lautsprecher Echo frei kaufen. Zuvor war der vernetzte sprachgesteuerte Assistent in Deutschland nur auf Einladung erhältlich, teilte der Online-Handelsriese mit.

13.02.2017

Im Spanien-Urlaub auf ein deutsches Netflix-Account zuzugreifen, war bisher nicht möglich. Das Dilemma könnte sich bald ändern, dank einer neuen EU-Regelung.

07.02.2017
Anzeige