Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Forscher projizieren „Star Wars“-3D-Hologramm

Computertechnik Forscher projizieren „Star Wars“-3D-Hologramm

Hologramme sind in Science-Fiction-Filmen kaum mehr wegzudenken. Doch jetzt sind 3D-Projektionen wie die berühmte Botschaft von Prinzessin Leia aus „Star Wars“ auch in der Realität möglich.

US-Forscher haben ein 3D-Hologramm von Prinzessin Leia erstellt.

Quelle: Zoomin

Provo. Die Hilferuf-Projektion des Droiden R2D2 von Prinzessin Leia ist wohl allen Filmfans ein Begriff. Während die 3D-Botschaft im Film nur simuliert wird, ist es Forschern aus Utah nun gelungen, diese schwebenden Bilder auch in die Realität zu projizieren.

Daniel Smalley von der Brigham Young University und sein Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, 3D Projektionen zu entwickeln, die von allen aus Seiten betrachtet werden können und frei im Raum schweben. Zwar gebe es bisher Hologramme, die dreidimensional erscheinen. In Wirklichkeit seien sie aber zweidimensional. Smalleys volumetrische Projektion hingegen sei tatsächlich dreidimensional. Der Betrachter könne um das 3D-Objekt herumgehen.

Kleine Projektionen auf Zellulose-Partikeln

Durch sogenannte Voxel, eine 3D-Form des Pixels, wird das Bild erzeugt. Das Problem hierbei ist, dass die volumetrischen Displays ein Medium benötigen, auf das die Bildpunkte projiziert werden. Bei den Forschern aus Utah sind diese etwa zehn Zentimeter große Partikel aus Zellulose. Die Teilchen werden durch Laser erwärmt und die Zellulose bewegt sich in der Luft. Eine andere Gruppe von Lasern beleuchtet die Voxel in grün, blau und rot. Die Bahn des Voxels erscheint dem Betrachter dann als eine durchgehende Linie, die frei im Raum schwebt, wenn das Teilchen schnell genug bewegt wird.

Die volumetrischen Projektionen sind noch relativ klein. Bisher wurden Prismen, Ringe und ein Schmetterling schweben gelassen. Aber auch die Szene aus Star Wars, die als Vorbild diente, wurde nachgestellt: Eine Person in derselben Pose wie Prinzessin Leia, die aber einen Laborkittel trägt.

Von RND/mar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr