Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HP-Aufspaltung: US-Computerdino startet in neue Ära

Computer HP-Aufspaltung: US-Computerdino startet in neue Ära

Der Computer-Riese Hewlett-Packard passt sich durch eine Aufspaltung an den radikalen Wandel der Branche an. Der kalifornische Konzern, der einst das Silicon Valley südlich von San Francisco mitbegründete, wurde in zwei getrennte Unternehmen aufgeteilt.

Voriger Artikel
Apple eröffnet App-Entwicklungszentrum in Indonesien
Nächster Artikel
Tausendmal schneller: Fernmeldeunion nimmt Kurs auf mobile Zukunft

Hewlett-Packard kämpft schon lange mit Umsatzschwund. Im vergangenen Quartal sanken die Erlöse im Jahresvergleich um acht Prozent.

Quelle: Emily Wabitsch

New York/Palo Alto. t.

Künftig betreibt die Gesellschaft HP Inc. unter dem alten Börsenticker-Kürzel HPQ das klassische Geschäft mit PC's und Druckern. Die wachstumsstärkeren Dienstleistungen für Unternehmen wurden in die neue Firma Hewlett Packard Enterprise abgetrennt, die von der bisherigen Vorstandschefin Meg Whitman geleitet wird.

Whitman eröffnete am Montag mit dem traditionellen Läuten der Börsenglocke den Handel der neuen Aktien unter dem Kürzel HPE an der New York Stock Exchange. Die Aktie von Hewlett Packard Enterprise legte im frühen Handel um etwa zwei Prozent auf rund 15 Dollar zu. Das Papier des Hardware-Unternehmens stieg in dieser Zeit um über elf Prozent auf gut 13,60 Dollar.

Das Management erhofft sich, dass die Sparten einzeln zu stärkerem Wachstum geführt werden können. HP will durch die Aufspaltung auch die Kosten senken und streicht zehntausende Stellen. Zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres hatte der Konzern insgesamt 302 000 Beschäftigte, davon 9320 in Deutschland.

Hewlett-Packard kämpft schon lange mit Umsatzschwund. Im vergangenen Quartal sanken die Erlöse im Jahresvergleich um acht Prozent. Die Aktie fiel seit der Ankündigung der Aufspaltung vor gut einem Jahr um mehr als ein Viertel. Der Umbau wird laut Unternehmensangaben zunächst hohe Kosten verursachen - soll sich aber binnen einiger Jahre rechnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr