Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Ignoriert Trump Merkels Aufforderung zum Händedruck?
Nachrichten Medien Netzwelt Ignoriert Trump Merkels Aufforderung zum Händedruck?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 18.03.2017
Was will die? US-Präsident Donald Trump scheint keine Lust auf einen weiteren Händedruck mit Merkel zu haben.   Quelle: Now This/Facebook
Anzeige
Washington

Was für ein beschämender Moment beim Treffen der Bundeskanzlerin mit dem US-Präsident: In einem Video, das derzeit im Netz kursiert, ist zu sehen, wie sich Fotografen um Trump und Merkel im Oval Office sammeln (...) und vorschlagen, dass die beiden für die Kameras die Hände schütteln. Merkel, eine vom früheren Präsidenten Barack Obama hoch geschätzte Verbündete der USA, wendet sich lächelnd an Trump und fragt: „Wollen Sie einen Handshake?“ Doch Trump verzieht keine Miene, scheint Merkel zu ignorieren und blickt weiterhin geradeaus.

Nicht nur im Netz ist die Empörung groß: „Donald Trump, der damit Schlagzeilen gemacht hat, als er mit Japans Ministerpräsident vor Reportern ganze 19 Sekunden lang die Hände geschüttelt hat, schien die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu ignorieren, als sie einen Händedruck während ihres Besuches im Weißen Haus am Freitag vorschlug“, schreibt etwa das Magazin „Politico“. Ein Nutzer kommentiert die Szene wie folgt: „Absolut beschämend, dass dieser Mann das Gesicht Amerikas ist“, ein weiterer schreibt: „Er (Donald Trump) sitzt da wie ein trotziges Kind, das einen Erwachsenen ignoriert...“.

Tatsächlich ist unklar, ob Trump die Kanzlerin gehört hat, aber Videos von dem Austausch machten unmittelbar danach die Runde in den sozialen Netzwerken. Reporter bezeichneten die Szene einhellig als "peinlich".“

Von RND/caro/dpa

Netzwelt Schweighöfer über „You Are Wanted“ - „Meine englische Stimme klingt übrigens super“

Amazon hat die erste große deutsche Streamingserie herausgebracht, alle Folgen von „You Are Wanted“ stehen online. Im Interview spricht Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer über die Handlung, Privatsphäre und Til Schweiger.

17.03.2017

Gute Nachricht für viele Nutzer von WhatsApp: Der Messenger-Dienst bekommt nächste Woche die klassische Status-Anzeige wieder zurück – sie bleibt stehen und verschwindet nicht nach 24 Stunden. Besitzer eines iPhones müssen sich aber noch etwas gedulden.

17.03.2017
Netzwelt Neue Emoji-Variante - Jetzt kommen die Gaymojis

Die speziell in Chats beliebten Emojis gibt es jetzt in einer weiteren Spezialisierung: Eine bei Schwulen weltweit beliebte Dating-App bietet die sogenannten Gaymojis an. Sexuelle Zweideutigkeiten sind dabei nicht die Ausnahme.

16.03.2017
Anzeige