Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Opel-Spot lässt die Tiere fliegen
Nachrichten Medien Netzwelt Opel-Spot lässt die Tiere fliegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 10.11.2016
Die nächste Fahrt geht rückwärts: Das adrenalinsüchtige Eichhörnchen genießt die Tour im Rallye-Opel. Quelle: Youtube
Anzeige
Hannover

Nur Fliegen ist schöner – für ihren aktuellen Werbespot mit dem treffenden Titel „Die Gesichter des Rennens“ setzen die Rüsselsheimer Autobauer auf tierische Unterstützung, die den Rausch der Geschwindigkeit erleben. So fühlt es sich also an, im Cockpit eines Rallye-Autos zu sitzen! Erst werden der tiefenentspannte Orang-Utan und das schläfrig-sabbernde Schwein im Windkanal durchgepustet, bevor es im PS-Monster auf freier Strecke zur Sache geht.

Starke Frisur: Der Löwe erlebt im Windkanal den ultimativen High-Speedkick. Irgendwie hat er jetzt Ähnlichkeit mit dem neuen US-Präsidenten. Quelle: Youtube

Sechs Monate hat es gedauert, Schwein, Affe, Löwe, Eichhörnchen und Frosch am Computer so detailgetreu zu animieren. Hinter der Idee verbirgt sich die Agentur Scholz & Friends, die die liebenswerten Tierchen gemeinsam mit der Produktionsfirma Mill+ zum Leben erweckt hat. „Der Film ist wie eine Achterbahnfahrt, bei der man definitiv in der ersten Reihe sitzen will“, sagt Willy Kaussen, Creative Director bei Scholz & Friends.

Der Clip zählt nach nur wenigen Tagen bereits zu den beliebtesten Filmen bei Youtube. Ziel des Ganzen: Nicht nur die Tiere sollen den Highspeed-Kick bekommen. Opel macht damit Werbung für das Gewinnspiel, bei dem die Gewinner auf dem legendären Nürburgring eine Schleife im Opel Adam mit 325 PS drehen dürfen.

Hier der Spot:

Von RND/Carsten Bergmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Donald Trump beleidigt, pöbelt – und wird trotzdem der nächste Präsident der USA. Eltern stünden jetzt vor einer schweren Aufgabe, meinte ein fassungsloser CNN-Kommentator Van Jones. Sie müssten ihren Kindern ein Wahlergebnis erklären, das allem widerspricht, was sie ihnen bisher gesagt hätten.

09.11.2016
Netzwelt Nach Einschreiten von Datenschützern - Whatsapp gibt keine Daten an Facebook weiter – vorerst

Die Daten europäischer Nutzer des Messenger-Dienstes WhatsApp werden nun doch nicht an den Mutterkonzern Facebook weitergegeben. Das soziale Netzwerk hat die Aussetzung der Datenweitergabe angekündigt.

09.11.2016

Wenn es um den großen Auftritt geht, dann ist Ryanair-Chef Michael O’Leary ganz weit vorne mit dabei. Sein Motto: Besser schlechte Werbung als gar keine. Der pfiffige PR-Ire vergibt nun den schlechtesten Job Irlands und sucht einen Assistenten.

08.11.2016
Anzeige