Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Samsung Galaxy Note7 an Bord verboten
Nachrichten Medien Netzwelt Samsung Galaxy Note7 an Bord verboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 08.09.2016
Qantas hat die Nutzung des Galaxy Note7 verboten. Quelle: dpa
Botany Bay City

Wer mit Qantas, deren Tochter Jetstar oder Virgin Australia reisen möchte, muss sein neues Samsung-Gerät ausgeschaltet lassen. Die Reaktion auf zwei Explosionen in Australien ist die erste Maßnahme, die andere Unternehmen treffen, nachdem Samsung allein in China gut 2,5 Millionen Geräte zurückgerufen hatte. Weltweit wurden bisher 35 Explosionen des neuen Smartphones bekannt – Grund ist ein fehlerhafter Akku.

Für das südkoreanische Unternehmen sind die Rückrufaktion und die Verbote der australischen Airlines ein herber Imageverlust, fällt die Qantas-Mitteilung doch mit der Präsentation des Konkurrenzprodukts iPhone 7 von Apple zusammen. In Deutschland ist das Samsung Galaxy Note7 noch nicht erhältlich. Der ursprüngliche Erstverkaufstag 2. September wurde gestrichen, ein neuer Termin steht noch nicht fest. Wer dennoch bereits ein Gerät besitzt, kann sich für einen Umtausch anmelden.

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Homebutton, neue Kamera – und ohne den alten Kopfhörer-Anschluss: Apple hat das iPhone 7 vorgestellt. „Es ist das beste iPhone, das wir je kreiert haben“, schwärmt Konzernchef Tim Cook. Die Features im Überblick.

07.09.2016

War der Datenaustausch mit Facebook nur der Anfang? In den neuen AGB von WhatsApp finden sich erste Hinweise auf Werbenachrichten.

04.01.2017
Netzwelt Während der Bundestagsdebatte - Lammert weist tuschelnde Merkel zurecht

Mitten in der Haushaltsdebatte plaudert Angela Merkel mit Volker Kauder und stört dadurch andere Abgeordnete. Wie ein Klassenlehrer ruft Bundestagspräsident Norbert Lammert die Kanzlerin zur Ordnung: „Das muss jetzt so nicht sein.“

06.09.2016