Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Die besten Gadgets für das Reisegepäck
Nachrichten Medien Netzwelt Die besten Gadgets für das Reisegepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 06.11.2018
Mit einer smarten Handy-App lässt sich der Koffer auch aus der Ferne verriegeln. Quelle: egeetouch
Hannover

Wenn auf dem Gepäckband am Flughafen schon seit Minuten kein neues Gepäckstück mehr vorbeigekommen ist und ein leises Quietschen der Bremsen schließlich davon kündet, dass das auch so bleiben wird, fängt das bange Warten darauf an, ob der eigene Koffer überhaupt noch mal auftaucht und falls ja, wie lange das wohl dauern mag.

Während einem früher schlicht nichts anderes übrig blieb, als sich in Geduld zu üben, hat sich inzwischen auch die Reiseindustrie auf die Sicherheitsbedürfnisse und -möglichkeiten im digitalen Zeitalter eingestellt.

Smarter Koffer lässt sich orten

Smartes Reisegepäck lässt sich etwa jederzeit orten: Ein eingebauter GPS-Tracker verrät seinem Besitzer per Smartphone-App den Aufenthaltsort. Doch die smarten Koffer können meist noch mehr: Viele sind mit Akkus und USB-Anschlüssen ausgestattet, einige verfügen sogar über einen eingebauten Bluetooth-Lautsprecher. Wer fliegt, sollte darauf achten, dass der Akku herausnehmbar ist, da diese bei vielen Fluglinien nur für das Handgepäck zugelassen sind. Zudem erhöht sich dadurch auch das Leergewicht des Koffers – je nach technischer Ausstattung können das mehrere Kilogramm sein.

Smarte Reiseschlösser sorgen dafür, dass Unbefugte keinen Zugriff auf das Gepäck erhalten und sind auch separat erhältlich. Öffnen lassen sich diese per Zahlenkombination, Fingerabdruck, Handy-App oder Gesichtserkennung. Entfernen sich Besitzer und Gepäckstück zu weit voneinander, schlägt der Koffer sogar Alarm.

Digitaler Baggage Tag für das Reisegepäck

Hinzu kommen allerlei nützliche Reise-Gadgets, etwa eine integrierte Wiegefunktion oder ein digitaler Baggage Tag, den man auch als einzeln als Anhänger kaufen kann. Dieser ersetzt die herkömmliche Papierschlaufe und dokumentiert den Reiseverlauf des Gepäckstücks. Einige Hersteller arbeiten bereits an motorisierten Koffern, die ihre Besitzer durch das Terminal befördern können oder ihnen selbstständig überallhin folgen.

Von RND/Lisa Stegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An wenigen Spielen sind wohl so viele Freundschaften zerbrochen wie an „Mario Party“. Auch der elfte Teil macht da keine Ausnahme: Das virtuelle Brettspiel ist ein Garant für Spaß – und Rachegelüste.

04.11.2018

Im jüngsten München-„Tatort“ gab eine Sprachassistenz die entscheidenden Hinweise. Die Systeme von Amazon und Co. dagegen sind noch längst nicht so weit. Doch die Konzerne arbeiten fleißig an weiteren Funktionen, die unsere Privatsphäre empfindlich einschränken.

04.11.2018

Russische Hacker haben einem BBC-Berichts zufolge Privatnachrichten von 81.000 Facebook-Accounts erbeutet und veröffentlicht. Einen noch größeren Datensatz bieten sie zum Verkauf an. Facebook sieht keine Sicherheitsbedenken.

03.11.2018