Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Neue Bachelorette freut sich auf „tolle Männer und heiße Flirts“
Nachrichten Medien Neue Bachelorette freut sich auf „tolle Männer und heiße Flirts“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 09.07.2018
Nadine Klein ist die neue Bachelorette. Quelle: MG RTL D / Arya Shirazi
Anzeige
Köln

In der letzten Staffel des „Bachelor“ musste sich Nadine Klein schon nach der fünften Rosenzeremonie verabschieden, jetzt wechselt die 32-Jährige die Seiten und verteilt selbst Blumen an die Kandidaten: Nadine ist die neue „Bachelorette“ und verdreht auf RTL ab Mittwoch, 18. Juli (20.15 Uhr), 20 Single-Männern den Kopf.

Nadine ist gebürtige Münchnerin, lebt aber seit zehn Jahren in Berlin: „Seitdem hole ich alles nach, was ich in meiner Jugend verpasst habe“, sagte sie laut einer Pressemitteilung von RTL. Als Teenager kümmerte sich Nadine um ihre kranke Großmutter, deren Pflege sie lange in den Vordergrund ihres Lebens stellte. Viele Freunde, Kontakt zu Jungs und Interesse an typischen Teenager-Themen hatte sie in diesen Jahren kaum. „Nur das Tanzen – mein größtes Hobby, Ballett und Hip Hop – war mein Ausgleich“, verriet sie. Noch heute tanzt die 32-Jährige und lernt aktuell Salsa.

Lackierer, DJ, Fitnesstrainer? Dunkle Haare, blond oder rötlich? Einer dieser 20 Herren wird vermutlich das Herz der neuen „Bachelorette“ erobern.

Ihren Traummann hat Nadine bislang noch nicht gefunden. Seit ihrer letzten Beziehung, die vor viereinhalb Jahren endete, ist sie Single. „Die wenigsten Männer wollen heutzutage eine feste Beziehung. Es ist wirklich schwer, jemanden zu finden, vor allem in einer Großstadt wie Berlin“, sagte sie RTL. Doch das soll sich jetzt ändern...

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lena hat's getan: Sie trat 2011 ein zweites Mal mal beim Eurovision Song Contest an. Und was ist mit Michael Schulte - dem Mann, der im Mai in Lissabon als Viertplatzierter die deutsche ESC-Ehre rettete? Ein Gespräch über Liebe, Musik und Schüchternheit.

09.07.2018

Die ARD unterbricht ihre „Tatort“-Sommerpause: In „Tschiller: Off Duty“ kämpft Til Schweiger gegen böse Geheimdienstler, fiese Organhändler und die Logik. Trotz Misserfolgs an den Kinokassen lohnte sich das Einschalten.

09.07.2018

Historisch nicht ganz akkurat. Der ORF zeigt in der Serie „Freud“ den Vater der Psychoanalyse als Mörderjäger in einer gruseligen Version von Wien. Für den Streamingdienst Netflix klingt das nach einem guten Geschäft.

08.07.2018
Anzeige