Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien RTL zeigt wieder Fußball-Bundesliga
Nachrichten Medien RTL zeigt wieder Fußball-Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 12.09.2016
RTL hat zuletzt vor 25 Jahren Bundesligaspiele übertragen. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Nach einem viertel Jahrhundert Pause werden von der kommenden Saison an wieder Bilder der Fußball-Bundesliga bei RTL zu sehen sein. Der Kölner Sender kann von Sommer 2017 an für vier Jahre jeweils montags von 22.15 Uhr an eine Zusammenfassung aller Partien des Spieltages in der 1. und 2. Liga im frei empfangbaren Fernsehen zeigen. RTL hat ein TV-Rechtepaket an der deutschen Eliteliga erworben, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag mit.

Auch Sky-News wird übertragen

Das zweite noch offene Rechtepaket sicherte sich Sky. Der Pay-TV-Sender erwarb die zeitversetzte Highlight-Berichterstattung von den Spielen der 2. Bundesliga im Free-TV am Freitag im Sendefenster zwischen 22.30 und 24.00 Uhr sowie am Sonntag zwischen 19.30 und 21.15 Uhr. Die Rechte sollen für den Sender Sky News genutzt werden, der von Dezember an frei empfangbar sein soll.

Beide Pakete waren Anfang Juni nicht vergeben worden, weil die finanziellen Gebote damals nicht den Vorstellungen der DFL entsprochen hatten. Die DFL erlöst von 2017/18 bis 2020/21 pro Saison durchschnittlich rund 1,16 Milliarden Euro aus den Medienrechten.

Diese Sender übertragen auch

Die Live-Verwertung wird fast ausschließlich von Sky bestritten wird, außer am Freitag, auch von Eurosport. ZDF überträgt via „Bundesliga Free“.

Zusammenfassungen sind sonnabends in der ARD (18.30 bis 20.15 Uhr) und im ZDF (21.45 bis 24 Uhr) zu sehen. Am Sonntag zeigen Sport1 von 6 bis 15 Uhr Zusammenfassungen und die ARD von 21.15 bis 23 Uhr.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kritik an Seehofers Forderung zu ARD und ZDF

Mit seiner Forderung, die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF zusammen zu legen, sorgt CSU-Chef Horst Seehofer für einen Sturm der Entrüstung. Nicht nur von den Medien, sondern auch aus den eigenen Reihen hagelt es Kritik.

12.09.2016

Wissen Sie noch, was Sie vor Wochen mit Ihrem Smartphone bei Google gesucht haben? Nein? Kein Problem: Google weiß es. Der Sprachassistent zeichnet alles auf, was Sie ihn fragen – und noch mehr.

12.09.2016
Medien Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - CSU will ARD und ZDF zusammenlegen

Muss es in Deutschland zwei öffentlich-rechtliche Fernsehsender geben? Die CSU sagt: Nein. Sie will ARD und ZDF zusammenlegen. Für die Grundversorgung reiche eine Fernsehanstalt, meint Parteichef Horst Seehofer.

11.09.2016
Anzeige