Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien Uni setzt auf Mad-Max-Klon gegen Müllflut
Nachrichten Medien Uni setzt auf Mad-Max-Klon gegen Müllflut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 25.04.2017
Szenen aus dem Kurzfilm „Trash Max – Garbage Road“. Quelle: youtube/Screenshot
Anzeige
Tübingen

Die Universität Tübingen hat ein Müllproblem. In den vergangenen Jahren hat sich die Abfallmenge allein in der Bibliothek verfünffacht. Als Ursache gelten vor allem Einwegbecher.

Um der Müllberge Herr zu werden und vor allem ein Bewusstsein für Müllvermeidung zu schaffen, geht die Uni einen multimedialen Weg: Studenten haben einen Kurzfilm erstellt, der im Stil des Endzeit-Action-Films „Mad Max Fury Road“ über die Problematik aufklärt und den Müllsündern Alternativen zeigen soll.

Der Film „Trash Max – Garbage Road“ soll im Hörsaal vor Vorlesungen gezeigt werden und ist auch über Youtube abrufbar.

Vor dem Film hatte die Uni Tübingen es mit konventionelleren Methoden probiert – etwa Infostände und Plakate. „Der Film ist jetzt noch mal ein anderer Weg“, sagte Abfallbeauftragte Annette Eissler. „Ich erhoffe mir, dass sich die Botschaft allmählich in den Köpfen festsetzt.“

Die Universität Tübingen verkauft Mehrwegbecher als Alternative. Den Film haben die Studenten Carina Diener und Markus Schu mithilfe des Zentrums für Medienkompetenz gedreht.

Von zys/RND/dpa

Die Hämatome an Stirn und Auge sind noch deutlich sichtbar. In seiner ersten Sendung nach der Prügelattacke auf Mallorca beruhigt jedoch Moderator Hinnerk Baumgarten die Zuschauer: „Es geht mir gut“, sagte er im Gespräch mit Kollegin Inka Schneider.

24.04.2017

Vom Untergrundrapper zum Medienstar – und nun Schauspieler in einem ARD-Film. In der TV-Tragikomödie „Eine Braut kommt selten allein“ spielt er die Hauptrolle.

24.04.2017

Gleich mehrere Haie haben sich ganz in der Nähe eines australischen Strandes durch einen riesigen Fischschwarm gefressen. Das Naturschauspiel zog viele Schaulustige an – einige wagten sich sogar ins Wasser.

24.04.2017
Anzeige