Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bill Gates - Bilderbuchkarriere auf dem Fundament von Windows

Computer Bill Gates - Bilderbuchkarriere auf dem Fundament von Windows

Mit dem Betriebssystem Windows hat Microsoft-Mitgründer William "Bill" Henry Gates III. den Grundstein für den Erfolg seines Unternehmens gelegt. Noch heute, 30 Jahre später nach der ersten Version, gilt das System als Geldmaschine des Softwarekonzerns - und hat Gates zum reichsten Mann der Welt gemacht.

Voriger Artikel
Die Chronik von Microsofts Windows
Nächster Artikel
Gestohlene Daten von Seitensprungportal angeblich im Netz

Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs - und nach heftigen Kontroversen mit Wettbewerbshütern - trat Gates Anfang 2000 den Rückzug aus dem aktiven Geschäft an.

Quelle: Andrew Gombert

Redmond. Aktuell wird sein Vermögen auf über 79 Milliarden Dollar geschätzt.

Trotz seines großen Erfolges galt Gates stets als ein Mann, der öffentliche Auftritte scheute. Gates wurde 1955 in der Nähe von Seattle im Bundesstaat Washington als Sohn des Rechtsanwalts William H. Gates II. und der Lehrerin Mary Maxwell Gates geboren.

Schon als Schüler entwickelte er eine große Leidenschaft für Computer. Damals gab es noch keine Personal Computer, aber man konnte bei großen Unternehmen Rechenzeiten mieten. Er lernte an der Schule den etwas älteren Paul Allen kennen und verbrachte mit seinem Freund jede freie Minute am Computer.

In den 70er Jahren brachte Gates als Harvard-Student gemeinsam mit Allen die Programmiersprache Basic auf einem der ersten "Microcomputer", dem Altair 8800, zum Laufen. 1975 brach Gates sein Studium ab, um sich mehr seiner kleinen Firma Micro-Soft zu widmen. Als Gründungsdatum gilt der 4. April 1975.

Seine Bilderbuchkarriere begann Gates mit einem Großauftrag von IBM. Microsoft sollte für deren Personal Computer ein Betriebssystem liefern. Gates nahm den Auftrag an und kaufte für rund 50 000 Dollar die Rechte an dem System QDOS (Quick and Dirty OS), entwickelte es weiter und benannte es in MS-DOS (Microsoft Disc Operating System) um. Das war der Beginn des PC-Zeitalters - und der erste Schritt zur Erfüllung von Gates Vision: Ein PC auf jedem Schreibtisch. Zum Weltkonzern stieg Microsoft dann mit dem Betriebssystem Windows auf.

Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs - und nach heftigen Kontroversen mit Wettbewerbshütern - trat Gates Anfang 2000 den Rückzug aus dem aktiven Geschäft an. Zunächst gab er die Position als Chief Executive Officer an seinen Studienfreund Steve Ballmer ab. 2008 zog sich der damals 53-Jährige dann fast ganz aus dem Software-Konzern zurück und nahm nur noch als Verwaltungsratsvorsitzender Einfluss. Seither arbeitet Gates vorwiegend für die von ihm und seiner Frau Melinda gegründete Bill & Melinda Gates Stiftung für die Bekämpfung von Krankheiten wie Malaria oder Aids.

Der heutige Chef von Microsoft, Satya Nadella, will das Unternehmen in ein neues Zeitalter führen. Er übernahm vor rund eineinhalb Jahren die Führung des Konzerns von dem zuletzt etwas glücklosen Ballmer. Mit Windows 10, das Ende Juli veröffentlicht wurde, will Nadella nach den Flops von Vista und Windows 8 ein neues Zeitalter einläuten. Dazu setzt der in Indien geborene Software-Spezialist vor allem auf das Arbeiten in der Cloud - und reißt auch alte Mauern ein: Das neue Office-Paket brachte Microsoft zuerst für den Mac des einstigen Rivalen Apple heraus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • In Bewegung
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2017 wieder schöne Fotos

    Die Sparkasse Leipzig sucht für ihren Kalender 2017 die 12 besten Motive aus hunderten Einsendungen. Die Entscheidung fällt in einem Voting. Hier k... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr