Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
IFA 2011: Computer Highlights im Überblick

ANZEIGE IFA 2011: Computer Highlights im Überblick

Die IFA 2011 hat einige spannende Neuheiten im PC-Bereich gezeigt, die etwas über künftige Trends verraten. Ein Trend lautet 3D, bei kleinen Bildschirmen inzwischen ganz ohne Brille möglich (eine Kamera analysiert die eigenen Augenbewegungen, die Auswertung beeinflusst die bildliche Darstellung), zwei weitere Megatrends sind die neuen Tablets und die Ultra-Books.

Hier entsteht wahrscheinlich eine atemberaubende Konkurrenz zwischen zwei wirklich verschiedenen Konzepten.

Was sind die Ultra-Books?

Sie sind mehr als nur ein neuer Marketingbegriff für noch etwas dünnere, schnellere Note- oder Netbooks. Sie sind wirklich ultra: ultradünn (maximal 20 mm), ultra-edel, ultra-leicht (maximal 1000 Gramm) und dabei, das ist das Wichtigste: ultra leistungsstark. Denn über die anderen genannten Eigenschaften verfügen herkömmliche Netbooks und Tablets auch. Einen Vorläufer gibt es schon, das Macbook Air, die Windows-Pendants wurden nun auf der IFA vorgestellt. Was die Hersteller damit sagen wollen: Apple ist sexy, aber die meisten Nutzer gibt es nun einmal für Windows, und auch die Linux- und Unix-Rechner hätten gern etwas von den neuesten Trends auf dem Markt. Darauf hat die Gemeinde der mobilen Nutzer auch wirklich gewartet. Ein ultraleichtes, dünnes Notebook mit der Leistung eines ausgewachsenen PC. Ein Ultrabook eben. Und sie sind nicht unbedingt zu teuer: 1.000 Euro sollen die Premium-Geräte kosten, herkömmliche, wirklich leistungsstarke Notebooks liegen da oft noch eine Preisklasse drüber.

Dazu passen neue Prozessoren-Technologien, die bereits seit einigen Monaten in dem einen oder anderen Computer Forum heiß diskutiert werden. Der Sandy Bridge von Intel folgt nun die „Ivy Bridge“. Der Leistungszuwachs des Prozessors ist weniger spektakulär, er liegt im einstelligen Prozentbereich. Dafür wird die Grafikeinheit integriert, der Wechsel der Ivy Bridge von DirectX 10 zu DirectX 11 erlaubt die Unterstützung der 3D-Schnittstelle, die Leistungsaufnahme sinkt, OpenGL 3.1 sowie OpenCL 1.1 werden supportet, die Grafik von 12 (HD 3000) auf 16 Einheiten vergrößert. Die Akkus sollen bei 13-Zoll-Geräten acht Stunden lang durchhalten. Als Fazit bleibt anzumerken, dass Ultrabooks definitiv die neuen Renner auf dem PC-Markt werden dürften.

Neues von den Tablets

Nicht nur das in Deutschland verbotene Samsung Galaxy Tab 7.7, auch andere Tablets fordern das iPad heraus, die zum Teil wesentlich mehr bieten als Apples Marktführer. Neben Samsung stellten Sony, Toshiba und Acer ihre Tablets vor, auch einige unbekannte Hersteller waren dabei. Und komplett wird Googles Android als Betriebssystem verwendet.

Samsung musste seinen heimlichen Star, das Galaxy Tab 7.7, freilich vom Stand entfernen, nachdem Apple seine einstweilige Verfügung beim OLG Düsseldorf erwirkt hatte. Beschreiben dürfen wir es trotzdem: Der Touchscreen ist 7,7 Zoll groß, er weist ein Super-AMOLED-Plus-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auf, ist mit einem 1,4 GHz-Dual-Core-Prozessor ausgestattet und läuft mit Android 3.2. Es ist super leicht (335 Gramm) und super schick. Kauft im Ausland, Leute.

Sony zeigte sein Tablet S mit einem 9,4-Zoll-Touchscreen, dabei 598 Gramm schwer, mit Festplatten zwischen 16 bis 32 GB (verschiedene Versionen), auch als Variante, mit der mobil telefoniert werden kann. Das Betriebssystem ist Android 3.2. Als klappbare Variante gibt es das Sony P mit zwei 5,5-Zoll-Displays zum Aufklappen. Es ist klein und leicht und kann die heimische Fernbedienung über seine Infrarotschnittstelle ersetzen. Wer mehr zu den Neuheiten der IFA und anderen neuen Hardware oder Softwaretrends wissen will findet auf PCMasters.de eine Vielzahl neuer Informationen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • In Bewegung
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2017 wieder schöne Fotos

    Die Sparkasse Leipzig sucht für ihren Kalender 2017 die 12 besten Motive aus hunderten Einsendungen. Die Entscheidung fällt in einem Voting. Hier k... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr