Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nintendo bringt Pokémon in die reale Welt

Telekommunikation Nintendo bringt Pokémon in die reale Welt

Nintendo wird wie versprochen auf Smartphones aktiv. Dabei setzt der japanische Spiele-Spezialist auf die Anziehungskraft des Pokémon-Universums.

Tokio. Nintendo will seine Pokémon-Figuren mit Hilfe einer Smartphone-App in die reale Welt bringen.

Zusammen mit den Entwicklern des Augmented-Reality-Spiels Ingress produziert das japanische Traditionshaus eine mobile Version seines Erfolgsklassikers für Apples iOS und Googles Android-Betriebssystem. Dabei bezieht "Pokémon Go" die reale Umgebung des Spielers in das Geschehen mit ein.

Die Figuren erscheinen statt in virtuellen Umgebungen in der realen Welt des Nutzers und können dort gesammelt, gefangen oder trainiert werden. Gemeinsam mit anderen Spielern kann man seine Figuren gegeneinander antreten lassen.

Auch ohne Smartphone vor Augen sollen die Nutzer das Spiel weiterverfolgen können. Dafür will Nintendo mit Pokémon Go Plus zusätzlich ein kleines Gerät anbieten, dass sich wie eine Armbanduhr tragen lässt und über Bluetooth mit dem Handy verbunden ist. Das Gerät soll über eine LED-Anzeige und Vibrationen den Nutzer informieren, wenn ein Pokémon in der Nähe ist. Über einen Knopf lassen sich auch kleine Aktionen durchführen.

An der Entwicklung soll auch Junichi Masuda von Game Freak Inc. beteiligt sein, der als Spiele-Direktor die Videospiel-Serie des Erfolgstitels verantwortet hat. Es werde auch überlegt, dass der Spieler mit Pokémon Go nicht nur Zugang zu ganz neuartigen Spielerlebnissen, sondern auch zu den bestehenden Videospielen erhält.

Das Augmented-Reality-Spiel Ingress war vor rund zwei Jahren von dem Entwicklerstudio Niantic Labs veröffentlicht worden. Es gehörte lange zu Google, wurde vor kurzem aber eigenständig. Ursprünglich war die Firma von John Hanke gegründet worden, der auch maßgeblich an Google Earth mitgewirkt hat. Auch bei Ingress erfasst das Smartphone die standortbezogenen Daten des Nutzer und blendet das Spielgeschehen in die reale Umgebung ein. Das Science-Fiction-Spiel wurde bisher 12 Millionen Mal heruntergeladen.

Pokémon Go soll 2016 auf den Markt kommen, einen näheren Zeitrahmen nannte Nintendo nicht. Für Apples iPhones und Android-Smartphones soll es kostenlos angeboten werden. Einnahmen will Nintendo mit zusätzlichen kostenpflichtigen Angeboten innerhalb des Spiels machen.

Nintendo hatte zuletzt einen überraschenden Quartalsgewinn eingefahren und den Umsatz um gut ein Fünftel gesteigert. Trotz wachsender Konkurrenz durch Smartphone-Spiele verkaufte das Unternehmen noch immer rund eine Million Geräte seiner mobilen Konsole 3DS. Satoru Iwata, der seit 2002 das Unternehmen leitete, war im Juli überraschend im Alter von 55 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Als Nachfolgelösung sollen zunächst die Top-Manager Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda Nintendo weiterführen. Miyamoto genießt als Schöpfer von Spielen wie "Super Mario", "Zelda" oder "Donkey Kong" ebenfalls den Status einer Legende.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • In Bewegung
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2017 wieder schöne Fotos

    Die Sparkasse Leipzig sucht für ihren Kalender 2017 die 12 besten Motive aus hunderten Einsendungen. Die Entscheidung fällt in einem Voting. Hier k... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr