Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Online-Einkäufe und Datenfluss: EU-Pläne für den Digitalmarkt

EU Online-Einkäufe und Datenfluss: EU-Pläne für den Digitalmarkt

Es wird einer der ersten großen Auftritte von Günther Oettinger als EU-Kommissar für Digitalwirtschaft. Am Mittwoch soll er gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission, Andrus Ansip, die Pläne der EU-Kommission im Bereich Telekommunikation in den kommenden Jahren vorstellen.

Voriger Artikel
News-App "Circa" spricht mit Kaufinteressenten
Nächster Artikel
Internet-Unternehmer David Goldberg überraschend gestorben

Günther Oettinger wird die Pläne der EU-Kommission im Bereich Telekommunikation in den kommenden Jahren vorstellen. Foto: Julien Warnand/Archiv

Brüssel. Ein Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Kernpunkte im Überblick:

- GEOBLOCKING: Wenn die Lieblingssendung im Ausland online nicht abrufbar ist, liegt das am Geoblocking. Es sorgt dafür, dass Nutzer auf Internet-Inhalte, die an einem Ort öffentlich zugänglich sind, anderswo nicht zugreifen können. Die Kommission will "ungerechtfertigtes Geoblocking" beenden und dazu in der ersten Jahreshälfte 2016 Gesetzentwürfe vorlegen.

- URHEBERRECHT: Ein Grund dafür, dass ein Nutzer oft zum Beispiel Filme, für die er bezahlt hat, nur in den Grenzen seines Landes abrufen kann, liegt in den Regelungen zum Urheberrecht. Es fehlt ein einheitlicher EU-Rahmen. Hierzu will die EU-Kommission noch im laufenden Jahr Gesetzesvorschläge machen, die das Angebot für Verbraucher soweit wie möglich erweitern, zugleich aber die Finanzierung kreativer Inhalte sicherstellen sollen, heißt es.

- ONLINE-PLATTFORMEN: Gemeint sind Angebote, die eine Infrastruktur im Internet schaffen - also Suchmaschinen, Online-Netzwerke wie Facebook oder Twitter, Seiten zum Online-Handel, zum Vermieten von Wohnungen oder zum Preisvergleich. Die EU-Kommission fürchtet, sie könnten zu viel Macht erhalten. So ermittelt die Behörde seit Jahren gegen Google, weil sie die US-Suchmaschine im Verdacht hat, ihre starke Marktposition auszunutzen. Nun will Brüssel einen Gang zulegen und bis Ende des Jahres eine "umfassende Untersuchung der Rolle von Plattformen" vorlegen. Eine Rolle spielen sollen dabei die Transparenz von Ergebnissen bei der Online-Suche oder die Nutzung der gewonnenen Daten.

- PAKETDIENSTE: Wer physische Güter online kauft, braucht Paketdienste. Allzu oft würden Verbraucher vom Online-Shopping im europäischen Ausland jedoch von hohen Versandkosten und mangelnden Alternativen bei der Auswahl der Dienstleister abgehalten, fürchtet die EU-Kommission. In der ersten Jahreshälfte 2016 will sie "Maßnahmen" ergreifen, um die Branche zu überwachen und für mehr Preistransparenz zu sorgen.

- PORTABILITÄT: Hier geht es darum, dass Verbraucher ihre virtuellen Daten mitnehmen können, auch wenn sie einen Anbieter wechseln. Das könnte zum Beispiel wichtig sein, wenn jemand den Cloud-Dienst wechseln will, bei dem er Daten oder Anwendungen im Internet lagert. Die Mitnahme ist oft zu schwierig, kritisiert die EU-Kommission. Im kommenden Jahr will sie eine Initiative zum "Freien Fluss der Daten" präsentieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • In Bewegung
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2017 wieder schöne Fotos

    Die Sparkasse Leipzig sucht für ihren Kalender 2017 die 12 besten Motive aus hunderten Einsendungen. Die Entscheidung fällt in einem Voting. Hier k... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr