Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama 72-Jährige dealt über ein Jahr mit Drogen
Nachrichten Panorama 72-Jährige dealt über ein Jahr mit Drogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 28.05.2018
Eine 72-Jährige dealte monatelang mit Marihuana. Quelle: dpa
Anzeige
München

Wenn die Rente nicht zum Leben reicht, greifen Pensionäre gelegentlich auf einen Nebenjob zurück. Im Fall einer 72-Jährigen Münchnerin waren das Drogendeals. Dafür wurde sie nun zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und fünf Monaten verurteilt, wie das Münchner Amtsgericht mitteilte.

Über ein Jahr lang soll die Rentnerin demnach in ihrer Wohnung Marihuana verkauft haben. Vor Gericht war die Frau, die selbst Marihuana konsumiert, geständig: Zwischen dem 1. Juni 2016 und dem 24. Juni 2017 habe sie in mindestens 24 Fällen jeweils 1 Gramm Marihuana zum Preis von 15 Euro verkauft. Sie selbst habe dafür 10 Euro bezahlt.

Allerdings habe sie nur ein Drittel der Drogen, die Ermittler in der Wohnung der Seniorin entdeckt hatten, verkaufen wollen. Der Rest sei für den Eigenkonsum bestimmt gewesen – sie habe täglich etwa 1 bis 2 Gramm Marihuana konsumiert, um damit ihre Appetitlosigkeit zu therapieren.

Von RND/dpa/lf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Glamourös geht anders: Ganz in weiß will Musiker Tommy Lee seine Freundin Brittany Furlan geheiratet haben – in Bademantel und Hotelschlappen. Ein Foto des Exfreunds von Pamela Anderson mit seiner neuen Liebe vorm Altar sorgt für wilde Spekulationen.

28.05.2018

Tragischer Unfall in Köln: Ein siebenjähriger Junge ist auf dem Weg zur Schule von einem Müllwagen überrollt worden – vor den Augen seines Vaters. Für das Kind kam jede Hilfe zu spät.

28.05.2018

Mit einer mutigen Aktion ist ein 22-jähriger illegaler Einwanderer in Paris zum Helden avanciert. Der Mann kletterte an den Balkonen eines Hauses hinauf, um ein Kleinkind vorm Sturz in die Tiefe zu retten. Nun wurde der „Spiderman von Paris“ sogar vom Präsidenten geehrt.

28.05.2018
Anzeige