Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama “Barbie Feet“: Die Rückkehr der Barbie-Füße
Nachrichten Panorama “Barbie Feet“: Die Rückkehr der Barbie-Füße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 11.08.2018
Waren wir nicht schon weiter? Models und Influencer feiern auf Instagram die Barbie-Fuß-Pose. Quelle: dpa
Berlin

Gut drei Jahre ist es her, dass Barbie bodenständig wurde. Unter viel medialem Beifall präsentierte der Spielzeughersteller Mattel 2015 seine berühmteste Puppe dank eines nunmehr verstellbaren Fußgelenks erstmals mit flachen Schuhen. 56 Jahre lang hatte sie bis dahin auf Zehenspitzen und Pumps trippeln müssen.

Doch die unnatürlich gestreckten Gazellenbeine passten nicht mehr zu der neuen “Reality“-Kollektion mit Barbie als Fußballspielerin, Kinderärztin oder Weltraumforscherin. Selbst die “Fashionista“-Barbie ist nicht länger an High Heels gebunden, sondern darf auch Sandaletten und Sneakers tragen.

Mittlerweile gibt es Barbie auch mit kurvigen Proportionen, mit weniger Wespentaille und ausgeprägteren Oberschenkeln. Die Wirklichkeit ist nunmehr Vorbild für die Plastikpuppen-Emanzipation.

Vielfalt statt Einheitslook: Spielzeughersteller Mattel hat seine berühmte Puppe in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt an die Realität angepasst. Quelle: Mattel

Regelrecht anachronistisch mutet da ein Instagram-Trend an, der überstreckte Barbie-Füße zur Pose dieses Sommers macht. Models und Schauspielerinnen fluten das Netz mit Bildern, auf denen sie am Strand oder am Pool im Bikini und auf Zehenspitzen stehend zu sehen sind.

Brust raus, Bauch rein und die lackierten Zehen senkrecht über weißem Sand schweben lassen – so geht die Kurzanleitung für die Präsentationen, die unter dem Begriff “Barbie Feet“ die weltumspannende Runde machen. Models wie Kendall Jenner, Rosie Huntington-Whiteley, Chanel Iman oder auch die Kardashian-Schwestern strecken auf ihren Ferienschnappschüssen die Füße, als gelte es, sich für den Pirouettenrekord aus 32 Fouettés im dritten Akt von “Schwanensee“ warm zu machen.

Eine Pose wie eine misslungene Parodie

Doch letztlich gleichen die Selbstdarstellungskünstlerinnen tatsächlich weniger einer Ballerina als vielmehr der “Dreamtopia“- oder “Glitz“-Barbie. Selbst auf rustikalen Ausflügen in die Berge mit festem Schuhwerk strecken Kim Kardashian und Co. fürs Gruppenbild ihre Füße. Was soll das?

“Die Vorteile liegen auf der Hand“, kommentiert das Modemagazin “Madame“ den Hype um gestreckte Zehen: “Man bekommt eine elegante Linie in den Körper, der Po sieht knackiger aus, und es lässt die Beine endlos lang wirken.“ Die Nachteile sind aber auch nicht zu übersehen: Die Pose wirkt ziemlich verkrampft und wie eine misslungene Parodie auf “Hollywoods Meerjungfrau“ Esther Williams, die in zahlreichen “Aqua“-Musicals in den Fünfzigerjahren den lang gestreckten Fuß zu einer Art Markenzeichen erhob.

Brust raus, Bauch rein und auf die Zehenspitzen stellen: Nachdem die erfolgreiche Schwimmerin Esther Williams wegen des 2. Weltkrieges nicht an den Olympischen Spielen 1940 teilnehmen konnte, begann ihre Karriere als “Hollywoods Film-Badenixe“. Quelle: dpa

Was bei Williams als “badende Venus“ elegant wirkte, kommt bei den Instagram-Selbstdarstellerinnen in der Mehrzahl affektiert und wie ein rückwärtsgewandtes Aufpolieren von Weibchen-Image und Pin-up-Profilen rüber. All die Bemühungen von Mattel, die selbst auferlegte “Evolution der Barbie“ weiter voranzutreiben und junge Mädchen vor Schönheitswahn durch idealisierte Körperbilder zu bewahren, scheinen nicht wirklich zu fruchten, wenn Models und Influencer sich die Retro-Barbie zum Vorbild nehmen.

Der britische “Independent“ sieht gar eine ernsthafte Gesundheitsgefahr im “Barbie Feet“-Trend: Wer die Fotos auf Instagram sehe, leide womöglich darunter, denn solche Bilder könnten sich negativ auf die Zufriedenheit mit dem eigenen Körperbild auswirken, schreibt das Blatt und zitiert aus einer Studie der Royal Society for Public Health. Danach ist Instagram das schädlichste soziale Netzwerk für die psychische Gesundheit – weit entfernt von Barbies rosaroter Welt.

Von Kerstin Hergt

Ein Großvater und seine 14-jährige Enkelin sind am Samstagvormittag bei einem Flugzeugabsturz in Melle ums Leben gekommen. Das Ultraleichtflugzeug krachte auf eine Landstraße.

11.08.2018

Ein suizidgefährdeter Mann hat am Flughafen von Seattle ein Flugzeug gestohlen. Der Flugzeugmechaniker stürzte mit der Maschine ab.

11.08.2018

In seinem Haus in Darmstadt hat ein Mann einen unbekannten Toten im Keller entdeckt. Dabei handelte es sich um einen Einbrecher.

10.08.2018