Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Busbahnhof nach Bombendrohung geräumt
Nachrichten Panorama Busbahnhof nach Bombendrohung geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 24.03.2017
In Bamberg (Bayern) hat die Polizei einen Mann festgenommen – sein Gepäck wurde von Spezialisten untersucht. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Bamberg

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann gegen 12 Uhr „Drohungen“ geäußert und steig dann in einen Bus. Die Polizei wurde alarmiert, sie nahm den Mann fest – dabei habe er keinen Widerstand geleistet, teilte die Einsatzkräfte mit. „Andere Fahrgäste konnten den Bus gefahrlos verlassen.“

Spezialisten untersuchen Gepäck des Mannes

Womit der festgenommene Mann gedroht hatte, wollte der Sprecher der Polizei zunächst nicht sagen. Der Verdächtige habe Gepäckstücke in einem Reisebus hinterlassen, die von Spezialisten des Landeskriminalamtes überprüft wurden, erklärten die Einsatzkräfte. Sie stellten aber keine gefährlichen Gegenstände fest, wie eine Sprecherin sagte.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Mann psychisch krank. Die Staatsanwaltschaft leitete laut Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Er wird nicht auf freien Fuß gesetzt und sollte einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Von dpa/RND/wer

Schrecklicher Fund in Neustadt bei Coburg: Ein Unbekannter hat seinen toten Hund einfach in einem Altkleider-Container entsorgt.

24.03.2017

Mit fünf Schweigeminuten zur Absturzzeit hat Haltern der Opfer des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen gedacht. Die Stadt im nördlichen Ruhrgebiet war schwer getroffen. 18 Angehörige eines Gymnasiums saßen in der Todesmaschine.

24.03.2017

War womöglich doch alles anders? Vor zwei Jahren ließ Co-Pilot Andreas Lubitz eine Germanwings-Maschine absichtlich über den französischen Alpen abstürzen, alle 150 Bordinsassen kamen dabei ums Leben – Lubitz’ Vater und ein von der Familie beauftragter Luftfahrtgutachter haben Zweifel an der offiziellen Unglücksursache.

24.03.2017
Anzeige