Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Die Gedanken sind Brei
Nachrichten Panorama Die Gedanken sind Brei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 04.05.2018
Kaum ist der Winter vorbei, ist es gleich wieder viel zu heiß, um auch nur einen klaren Gedanken… oh, ein Eichhörnchen! Quelle: Fotolia
Hannover

Hitze zerstört die Schlonzmuffen an den Querstreben der Synapsenventilkappen oder so. Da kann man nichts machen. Ich schucke nur mit den Zultern. Entschuldigung: Ich zulle mit den Schuckern. Ich meine natürlich: Ich zultere nur den Schucker. Quatsch: Ich schultere nur den Zucker! Herrje. Sie wissen, was ich meine.

Jedes Auto muss laut Vorschrift im Temperaturbereich von minus 40 Grad bis plus 50 Grad tadellos laufen. Aber beim Gehirn hat die Planung gnadenlos versagt. Nicht nur, dass das olle Ding 20 Prozent der Körperenergie zieht und nur innerhalb eines Toleranzbereiches von plus acht bis plus 13 Grad korrekt arbeitet.

Ey, Evolution!

Es braucht auch noch genug Schlaf, ausgewogene Ernährung, lehrreiche Anregungen, Phasen der Entspannung und ordentlich Zucker. Ey, Evolution! Da muss man wirklich mal ein Exemplar strapazieren! Entschuldigung: ein Examen schnabulieren! Quatsch. Ich meine natürlich: einen Exilanten stimulieren! Einen Exorzisten symbolisieren! Einen Experten strangulieren! Na – Sie wissen, was ich meine.

Also, Evolution! Wenn du nicht bald mit einem Gehirn-Update um die Ecke kommst, dann suche ich mir einen anderen Anbieter. Und ich meine kein Software-Update. Da muss neue Hardware her. Mindestens 500 Gramm. Kann doch nicht sein, dass sich da auf dem Markt in den letzten 1000 Jahren nichts getan hat.

Neuester Stand der Technik

Und erzähl mir nicht, mein Gehirn sei auf dem neuesten Stand der Technik. Ich kenne Modelle, die können auch bei 40 Grad im Schatten die Wurzel aus 27 889 berechnen. Und mein eigenes Gehirn verliert bei 15 Grad die Fähigkeit, einen vollständigen Satz. Das geht doch so nicht.

Also: Kutter bei die Fische! Entschuldigung: Futter bei die Kirsche! Ich meine natürlich: Bitter bei die Fusche! Fitter bei dir, Bursche! Sie ahnen schon.

So. Ich hab jetzt zu tun. Ich muss versuchen, an einer Tesafilmrolle die Stelle zu finden, wo man den gerissenen Streifen so weit abrollen kann, dass er wieder die volle Breite hat. Das kann bei dem Wetter schon mal ein bis zwei Tage dauern. Schönes Wochenende!

Von Imre Grimm

Panorama Warum wir bald Snacks aus Insekten essen werden - Endlich Grillen!

Seit Beginn des Jahres gilt in der EU eine neue Verordnung, die die Zulassung von Nahrungsmitteln aus Insekten vereinfacht. Mehlwurm-Burger und Co. gelten als gesund und ökologisch produzierbar – doch noch sind die Kunden skeptisch.

04.05.2018
Panorama Überlebenstraining mit Uwe Janssen - Warten auf die Eiszeit

Und, erwägen Sie angesichts der Temperaturen auch schon die Anschaffung einer Klimaanlage für zuhause? Möglicherweise sollten Sie noch etwas warten – denn die Sonne leidet an Burn-out.

04.05.2018
Panorama Stimme von Käpt’n Blaubär - Schauspieler Völz ist gestorben

Er war Offizier auf der „Orion“ und lieh Käpt’n Blaubär seine Stimme. Nun ist der Schauspieler Wolfgang Völz im Alter von 87 Jahren in Berlin verstorben.

04.05.2018