Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Erneut Belästigungsvorwürfe gegen Sylvester Stallone
Nachrichten Panorama Erneut Belästigungsvorwürfe gegen Sylvester Stallone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 22.12.2017
US-Schauspieler Sylvester Stallone Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Hollywood-Star Sylvester Stallone (71, „Rambo“) wird erneut mit Vorwürfen eines sexuellen Übergriffs konfrontiert. Im November habe eine Frau bei der Polizei im kalifornischen Santa Monica Vorwürfe gegen den Schauspieler vorgebracht, teilte Polizei-Sprecher Saul Rodriguez am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Vorfall soll sich Anfang der 1990er Jahre in Santa Monica zugetragen haben. Nähere Angaben zu dem möglichen Opfer und den Vorwürfen machte die Polizei zunächst nicht.

Dem Promi-Portal „TMZ.com“ zufolge soll die Frau behauptet haben, sie sei 1990 von Stallone vergewaltigt worden. Über seinen Anwalt Marty Singer habe der „Rocky“-Schauspieler den Vorwurf zurückgewiesen, berichtet „TMZ.com“. Singer stellte in Aussicht, wegen Aufstellung falscher Behauptungen gegen die Frau vorzugehen.

„Dies ist eine lächerliche, kategorisch falsche Geschichte“

Mitte November hatte Stallone Vorwürfe eines sexuellen Übergriffs auf eine 16-Jährige, der 1986 in Las Vegas erfolgt sein soll, zurückgewiesen. „Dies ist eine lächerliche, kategorisch falsche Geschichte“, teilte Stallones Sprecherin Michelle Bega damals der dpa mit.

Bega reagierte damit auf einen Bericht in der britischen Zeitung „Daily Mail“, der sich auf angebliche Polizeiunterlagen aus dem Jahr 1986 in Las Vegas bezog. Ein 16-jähriges Mädchen soll damals nach zunächst einvernehmlichem Sex in Stallones Hotelzimmer zu weiteren Handlungen gedrängt worden sein. Ihrer Aussage zufolge habe Stallone seinen Bodyguard zum Mitmachen aufgefordert, der sie zum Oralsex gezwungen haben soll.

Von RND/dpa

Der Autokonzern reagiert auf Ermittlungen der Braunschweiger Staatsanwaltschaft: 14 Betriebsräte müssen sich ab sofort mit weniger Gehalt zufriedengeben. Das Top-Management war in das Visier der Fahnder wegen des Verdachts auf Untreue geraten.

22.12.2017

Papst Franziskus hat in einer Weihnachtsbotschaft an die Kurie einmal mehr Missstände im Vatikan beklagt. Am Heiligen Stuhl arbeiteten viele fähige, loyale und fromme Menschen, aber es gebe auch jene, die durch übermäßigen Ehrgeiz und Eitelkeit korrumpiert seien, sagte Franziskus am Donnerstag.

21.12.2017
Panorama Jahresrückblick - Das war der April 2017

Noch wenige Tage, dann ist auch 2017 Teil der Geschichte – wieder ein Jahr, in dem viel passiert ist. Wir schauen in einem Rückblick auf das vergangene Jahr. Im April im Fokus? Der Anschlag auf Borussia Dortmund, ein rechtsextremes Netzwerk in der Bundeswehr und eine bittere Niederlage Klitschkos, die zum Karriereende führen sollte.

21.12.2017
Anzeige