Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Falschfahrer tötet 29-jährigen Mann
Nachrichten Panorama Falschfahrer tötet 29-jährigen Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 20.11.2016
Auf der A3 ist ein Mann vor der Polizei geflüchtet und hat als Falschfahrer einen schweren Unfall verursacht. Quelle: dpa
Düsseldorf

Es war mitten in der Nacht: Gegen 1:15 Uhr wollte die Polizei auf der A3 einen Autofahrer kontrollieren, aber der Mann durchbrach die Absperrung und flüchtete, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Streifenwagen habe die Verfolgung aufgenommen und den Opel nach etwa zwei Kilometern auch einholen können, berichteten die Beamten.

Falschfahrer hatte keinen gültigen Führerschein

Aber gerade als sich die Polizisten vor das flüchtende Auto setzen wollten, habe der Fahrer gebremst, die Beleuchtung an seinem Fahrzeug ausgeschaltet und auf der Autobahn gewendet. In entgegengesetzter Richtung sei er als Falschfahrer mit hoher Geschwindigkeit davongerast, erläuterte die Polizei. Daraufhin hätten die Beamten die Verfolgung abgebrochen.

Kurz darauf sei der Falschfahrer mit einem anderen Auto auf der A3 frontal zusammengestoßen. „Die Kollision war so heftig, dass beide Fahrzeugführer nicht überlebten“, teilte die Polizei mit.

Bei dem Falschfahrer handelte sich um einen 47-jährigen Mann. Wie die Ermittler anschließend feststellten, hatte er keinen gültigen Führerschein – dieser war bis 2018 gesperrt. Ob er deswegen vor der Polizei geflüchtet ist, war zunächst unklar. Der Falschfahrer riss auf seiner Flücht über die A3 einen 29-Jährigen aus Köln mit in den Tod.

Von RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!