Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Frau bekommt Sperma ihres toten Mannes nicht
Nachrichten Panorama Frau bekommt Sperma ihres toten Mannes nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 22.02.2017
Künstliche Befruchtungen hatten dem Paar keinen Erfolg gebracht. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
München

Eine 35 Jahre alte Witwe darf sich nicht mit dem Sperma ihres verstorbenen Mannes befruchten lassen. Das hat das Oberlandesgericht München am Mittwoch entschieden. Die Frau hatte auf die Herausgabe einer Sperma-Probe geklagt, die in einer Klinik am Chiemsee lagert. Ihr Mann war im Juli 2015 nach einer Herztransplantation gestorben, das Paar hatte sich vergeblich Kinder gewünscht. Künstliche Befruchtungen hatten keinen Erfolg gebracht.

Auch nach dem Tod des Mannes blieb bei der Witwe der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind. Die Klinik verweigert die Herausgabe allerdings unter Berufung auf das Embryonenschutzgesetz - was die Klägerin für verfassungswidrig hält. Das Gericht wies ihre Klage ab, ließ aber die Revision zum Bundesgerichtshof zu.

Von RND/dpa/are

Panorama Viele Fahrzeuge zerstört - Feuerwehr muss eigene Wache löschen

In Kronshagen bei Kiel musste die Feuerwehr einen Großbrand löschen. Ein Ausrücken der Einsatzkräfte war allerdings nicht notwendig, denn es brannte auf dem Hof der freiwilligen Feuerwehr. Es entstand ein Millionenschaden – verletzt wurde zum Glück niemand.

22.02.2017

In Nordrhein-Westfalen hat sich ein neunjähriger Junge heimlich in das Auto seiner Mutter gesetzt und eine nächtliche Spritztour gemacht. Danach kehrte er zurück nach Hause und legte sich schlafen. Doch der Ausflug blieb nicht unbemerkt – und auch nicht ohne Folgen.

21.02.2017

Ein Hai hat einen Surfer bei der französischen Insel La Réunion tödlich verletzt. Eigentlich ist die Insel im Indischen Ozean ein Urlaubsparadies, doch wegen der vielen Hai-Attacken herrscht nun, bis auf einen einzigen Strand, ein Badeverbot.

21.02.2017
Anzeige