Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Frau verblutet auf der Straße – Mann festgenommen
Nachrichten Panorama Frau verblutet auf der Straße – Mann festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 15.03.2017
Frau in Kiel auf offener Straße getötet: Polizisten sichern Spuren. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Noch in der Nähe des Tatorts wurde ein 40 Jahre alter Verdächtiger festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann soll der Frau mit einem Messer schwere Schnittverletzungen am Hals zugefügt haben. Nach Informationen der „Kieler Nachrichten“ handelt es sich um den Ehemann des Opfers. Sie sollen gemeinsam drei Kinder haben, die 16, elf und fünf Jahre alt sein sollen. Die Tat ereignete sich nur wenige Meter vom Wohnhaus des Opfers entfernt. Die Frau verblutete, wie die Polizei berichtete.

Zur Galerie
Auf offener Straße ist eine Frau am Mittwoch in der Nähe einer Kieler Schule getötet worden. Noch in der Nähe des Tatorts nahm die Polizei einen 40 Jahre alten Tatverdächtigen fest. Die Gewalttat ereignete sich in der Nähe einer Gemeinschaftsschule und einer städtischen Kindertagesstätte . Die Frau verblutete noch am Tatort. Dort war sie gegen 9.00 Uhr schwer verletzt entdeckt worden.

Bluttat in der Nähe einer Schule

Der Tatverdächtige wurde von der Polizei vernommen. Er soll am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden. Nach Informationen der „Kieler Nachrichten“ lebten der Tatverdächtige und das Opfer zuletzt getrennt voneinander. Eine richterliche Verfügung habe dem Mann verboten, dass er sich der Frau nähere.

Die Gewalttat ereignete sich in der Nähe der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und der städtischen Kindertagesstätte am Wasserturm. Die Schule erklärte auf ihrer Homepage, dass weder Schüler, noch Lehrer der Schule betroffen seien, wie die „Kieler Nachrichten“ berichteten. „Bitte bleiben Sie ruhig – Ihren Kindern geht es gut.“

Von KN/RND/dpa

„Mein Gesicht brannte“: Auf einem Flug sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen. Die Frau kam mit leicht versengten Haaren, Rauchspuren am Hals und im Gesicht sowie Brandblasen an der rechten Hand davon.

15.03.2017

Das Oberlandesgericht München hat die Führungsriege der rechtsextremen Gruppe „Oldschool Society“ zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

15.03.2017

Der Traum von Mélanie Ségard ist in Erfüllung gegangen: Die Frau mit Down-Syndrom durfte im französischen Fernsehen das Wetter ansagen. „Ich bin anders, aber ich will allen zeigen, dass ich eine Menge tun kann“, hatte sie vorher gesagt.

15.03.2017
Anzeige