Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Hollywood-Star Steven Seagal wird Russe
Nachrichten Panorama Hollywood-Star Steven Seagal wird Russe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.11.2016
Mehrfach war Steven Seagal bereits zu Besuch in Russland: Zahlreiche Fotos zeigen ihn mit Präsident Putin. Quelle: afp
Anzeige
Moskau

Der US-Actionstar Steven Seagal hat von Präsident Wladimir Putin die russische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen. Den Erlass veröffentlichte der Kreml am Donnerstag auf seiner Webseite. Der Held aus Hollywood-Blockbustern wie „Hard to Kill“ und „Alarmstufe: Rot“ leistet damit dem Franzosen Gérard Depardieu Gesellschaft, der sich als Freund Russlands ebenfalls hat einbürgern lassen.

Seagal, dessen familiären Wurzeln in St. Petersburg und Wladiwostok liegen, hat mehrfach seine Unterstützung für Putins Politik erklärt. Nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland gab er mit seiner Band ein Konzert in Sewastopol.

„Warme Gefühle“ gegenüber Russland

Mehrfach war Seagal bereits zu Besuch in Russland, zahlreiche Fotos zeigen ihn mit Präsident Putin. Zuletzt hatte der 64-Jährige das Land im September besucht und angekündigt, dass er die russische Staatsbürgerschaft „am Horizont“ sehe. In diesem Zusammenhang kündigte Seagal auch an, dass sehr gerne „mehrere Monate im Jahr mit meinen Freunden in Russland verbringen“ möchte.

Ein Putin-Sprecher hob dies hervor. Seagal sei für seine „warmen Gefühle“ gegenüber Russland bekannt und stehe dazu. „Er hat das auch nie verheimlicht“, sagt der Putin Sprecher.

Für Seagal ist der zusätzliche Pass übrigens keine Premiere. Er hat seit Januar 2016 neben dem US-amerikanischen auch einen serbischen Ausweis. Womöglich ist die russische Staatsbürgerschaft nicht die letzte, die Seagal annimmt. Auch zum weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko werden dem Actionstar gute Kontakte nachgesagt.

Von zys/dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige