Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama ICE rast in Mülleimer mit Betonfundament
Nachrichten Panorama ICE rast in Mülleimer mit Betonfundament
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 21.11.2016
Ein Zusammenstoß zwischen einem ICE und einem Betonteil hätte am Sonntag in Eislingen an der Fils schlimm ausgehen können. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Eislingen/Fils

Ein ICE der Bahn ist auf dem Weg von München nach Dortmund im Bahnhof von Eislingen/Fils in Baden-Württemberg nur knapp einer Katastrophe entgangen. Der Zug war am Montagmorgen in dem Bahnhof gegen einen Mülleimer samt Betonfundament geprallt, berichtete die Bundespolizei. Bislang unbekannte hatten das Hindernis in das Gleisbett gewuchtet.

Polizei: Zug hätte entgleisen können

„Die Kollision war eine große Gefahr für den Zug, da er dadurch hätte entgleisen können“, erklärt ein Sprecher der Bundespolizei.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mülleimer samt Fundament mehrere Hundert Meter weit geschleudert. Obwohl der mehr als 50 Kilogramm schwere Gegenstand an der Front des ICE einen starken Schaden verursachte, konnte der Zug nach einer Prüfung am Mannheimer Bahnhof bis zu seinem Zielbahnhof in Dortmund weiterfahren.

Auch am Bahnsteig entstand durch umherfliegende Betonteile ein Schaden. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß sowohl im Zug als auch am Bahnsteig niemand. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

Von RND/dpa/abr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist einer der besten Kicker dieser Erde. Und er ist ein Mann, der polarisiert wie kaum jemand sonst: Cristiano Ronaldo von Real Madrid. Nun springt der spanische Schwulenverband dem Superstar zur Seite und fordert ein Ende der homophoben Hetzjagd gegen den Sportler.

21.11.2016
Panorama Polizei nimmt Mutter und Partner fest - Flughafen-Baby wurde ermordet

Schrecklicher Verdacht gegen ein Paar aus Siegen. Die Frau soll auf der Flughafentoilette in Köln ein Baby zur Welt gebracht haben. Wenig später findet es die Polizei in der Wohnung. Tot. Die Obduktion ergibt: das Baby wurde ermordet.

21.11.2016
Panorama Interview mit den Gilmore Girls - Lauren Graham: Lorelai ist mein Vorbild

Rückkehr nach Stars Hollow: Fans fiebern dem Comeback der Gilmore Girls entgegen. Ab 25. November sind die vier neuen Folgen auf dem Streamingportal Netlix verfügbar. Alexis Bledes und Lauren Graham sprachen vorab im Interview über Familie, den Gilmore-Hype und ihre Figuren.

21.11.2016
Anzeige