Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Italiener bekommt Stromrechnung über 65.500 Euro
Nachrichten Panorama Italiener bekommt Stromrechnung über 65.500 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Stromzähler (Symbolbild): Ein Mann in Italien hat eine Stromrechnung von mehr als 65.500 Euro bekommen. Quelle: dpa
Rom

Daniele Cametti Aspri kann sich die Forderung nicht erklären. Er habe stets seine Rechnungen bezahlt, sagte der Fotograf aus Rom am Dienstag. Trotzdem wolle der Energieversorger Acea mehr als 65.500 Euro von ihm haben. Es handle sich um eine Nachzahlung für zehn Jahre, habe ihm das Unternehmen erklärt. Er habe deshalb einen Anwalt kontaktiert, um gegen die Mega-Rechnung vorzugehen, sagte Daniele Cametti Aspri.

Auf Facebook postete der Fotograf aus Rom ein Bild mit einer nachgemachten Riesenrechnung aus Papier. Demnach berechnet ihm Acea einen Verbrauch von mehr als 230.000 Kilowattstunden in den vergangenen zehn Jahren. „Ich bin verzweifelt, ich habe geschrien, ich habe auf einmal mein Leben und das meiner Familie wanken sehen“, schrieb er. Er könne so viel Strom gar nicht verbraucht haben.

Acea bietet Ratenzahlung an

Der Energieversorger teilte mit, auf die Forderung zu bestehen. „Wir bestätigen die Richtigkeit der Kalkulation, was den Verbrauch von Herrn Cametti angeht“, teilte Acea mit. Der Kunde habe das Recht, Einspruch gegen die Rechnung zu erheben und den Betrag in Raten zu bezahlen. Es werde geprüft, wie es zu der Summe gekommen sei.

Cametti wird wohl auch das Angebot der Ratenzahlung nicht annehmen. Selbst wenn er pro Monat etwa 1000 Euro überweise, müsse er die Summe 60 Monate lang abstottern, hat er ausgerechnet. Auf seiner Facebook-Seite ruft er deswegen zu einem Crowdfunding für die Mega-Stromrechnung auf. Er selbst könne das Geld nicht aufbringen, schreibt er: Die geforderte Summe entspräche seinen Einnahmen von mehreren Jahren.

Die Zeit drängt: Acea hat Cametti eine Frist bis zum 20. September gesetzt, Sollte er die Rechnung bis dahin nicht beglichen und auch nicht mit der Ratenzahlung begonnen haben, will der Energieversorger dem Mann noch einmal 35 Euro berechnen.

Von dpa/RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!