Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Jeder Zehnte benutzt sein Smartphone auf der Autobahn
Nachrichten Panorama Jeder Zehnte benutzt sein Smartphone auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 13.09.2016
Das Handy am Steuer, etwa jeder zehnte Autofahrer greift auf der Autobahn zum Smartphone. Quelle: Monika Skolimowska/Symbol
Anzeige
Braunschweig

Jeder zehnte Autofahrer greift auf der Autobahn trotz großer Unfallgefahr zum Handy. Das fanden Verkehrspsychologen der TU Braunschweig in einer neuen Studie heraus.

Viele Fahrer hätten ihr Handy nicht nur zum Telefonieren in der Hand, sondern bedienten auch Apps, erklärte Studienleiter Mark Vollrath. "Das Ergebnis ist ein "Blindflug" von fünfzig bis hundert Metern bei hoher Geschwindigkeit", sagte er. Die Studie lag zuerst den Radioprogrammen NDR Info und N-Joy vor.

Die Forscher fanden heraus, dass Fahrer auf der Autobahn ihr Handy doppelt so oft nutzen wie im Stadtverkehr. Bei langen und monotonen Autobahnfahrten sei die Versuchung offensichtlich groß, erklärten sie. Die Wissenschaftler hatten im Frühjahr gut 2000 Autofahrer auf der Autobahn 2 beobachtet und ihr Verhalten dokumentiert. Im selben Zeitraum beobachteten sie auch knapp 3000 Autofahrer im Braunschweiger Stadtverkehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Attacke von Betrunkenen - Ausländer in Rostock angegriffen

Bei einem fremdenfeindlichen Übergriff in Rostock sind zwei Ausländer angegriffen und beschimpft worden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.

13.09.2016

Einfach einsteigen und hoch geht es: Was in Gebäuden längst alltäglich ist, soll auch für die Raumfahrt genutzt werden – ein Fahrstuhl, der Menschen und Material ins Weltall bringt.

13.09.2016

Schwerer Auffahrunfall auf der A96 bei München: Ein 37-Jähriger rast in einen vor ihm fahrenden Wagen. Beide Autos drehen sich, der vordere Pkw fängt Feuer. Beide Insassen schaffen es nicht mehr heraus – und verbrennen im Fahrzeug.

13.09.2016
Anzeige