Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Joop-Show: Wunderkind im Widerstand
Nachrichten Panorama Joop-Show: Wunderkind im Widerstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 22.02.2017
Verfremdete Camouflage-Muster, Hoodies und die bei vielen Models vermummten Gesichter rufen dazu auf, für die Freiheit und den Liberalismus zu kämpfen. Quelle: dpa
Anzeige
Mailand 

„Die aktuellen Ereignisse verändern uns alle. Es ist an der Zeit erwachsen zu werden.“ In der Show seines Labels Wunderkind präsentierte er am Mittwoch eine Modebotschaft, die kämpferisch wie auch optimistisch ist.

Zur Galerie
Wolfgang Joop holt die Politik auf den Laufsteg: „Die aktuellen Ereignisse verändern uns alle. Es ist an der Zeit erwachsen zu werden“, sagt der deutsche Designer. In Mailand präsentierte er seine neueste Kollektion.

„Ich habe noch nie so viel gezeichnet und noch nie so viel verworfen wie in dieser Kollektion“, erklärt Wolfgang Joop im Backstage-Bereich sein Ringen um die richtige Antwort auf die politischen Geschehnisse. Und so hat er sich schließlich artikuliert: Japanische Kirschblüten-Drucke symbolisieren, dass die Gesellschaft erwachen soll. Verfremdete Camouflage-Muster, Hoodies und die bei vielen Models vermummten Gesichter rufen dazu auf, für die Freiheit und den Liberalismus zu kämpfen. Aufgestickte Namen großer Jazzmusiker wie Duke Ellington oder Charlie Parker erinnern daran, dass Amerika aus verschiedenen Kulturen besteht.

Joop: „Trump rüttelt uns aus der Lethargie wach“

„Das Negative an Donald Trump ist das Positive“, findet Wolfgang Joop. „Denn er rüttelt uns aus der Lethargie wach.“ Und als zum Finale der Show alle Models, Frauen und Männer, sich mit entschlossenem Blick zu einem Demonstrationszug formierten, sah es fast so aus, als befänden sie sich auf direktem Weg Richtung Weißes Haus.

Von RND/dpa

Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätte sich Caroline Beil wahrscheinlich nicht vorstellen können: Zu ihrem 50. Geburtstag erfuhr die Moderatorin, dass sie schwanger ist.

22.02.2017

Zur Verleihung der begehrten Oscars wirft sich Hollywood einmal im Jahr traditionell in Schale. Doch nicht immer sitzt der modische Riecher so gut, wie er sollte.

22.02.2017

Seit Jahren versucht ein Ehepaar vergeblich ein Kind zu bekommen. Der Mann stirbt, doch die Frau will sich den Nachwuchs-Wunsch trotzdem erfüllen – mit dem Sperma ihres verstorbenen Mannes. Das hat das Oberlandesgericht in München jetzt verboten.

22.02.2017
Anzeige