Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Keira Knightley dreht wieder in Hamburg
Nachrichten Panorama Keira Knightley dreht wieder in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 13.12.2016
In ihrem neuen Film wird Keira Knightley eine Engländerin spielen, die mit ihrem Mann ins Hamburg der Nachkriegszeit kommt. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

15 Jahre nach der Fußballkomödie „Kick It Like Beckham“ dreht Keira Knightley (31) wieder einen Film in Hamburg. Zusammen mit Jason Clarke und Alexander Skårsgard wird die britische Schauspielerin Anfang 2017 in der Hansestadt und Schleswig-Holstein für das Melodrama „The Aftermath“ von James Kent vor der Kamera stehen. Das teilte die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) am Dienstag mit, die das Projekt mit 750.000 Euro unterstützt.

Geschichte basiert auf Erfolgsroman „Niemandsland“

„The Aftermath“ spielt demnach im Hamburg der Nachkriegszeit: Eine Engländerin (Knightley) folgt ihrem Mann, einem britischen Besatzungsoffizier (Clarke), in die Hansestadt. Die beiden beziehen eine annektierte Villa an der Elbchaussee, die sie sich mit dem verwitweten deutschen Besitzer (Skårsgard) teilen.

Das Drehbuch basiert auf Rhidian Brooks gleichnamigem Roman, der in Deutschland unter dem Titel „Niemandsland“ erschienen ist. Mit der Komödie „Kick It Like Beckham“, die teilweise in Hamburg spielte, hatte Knightley 2002 ihren Durchbruch gefeiert.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Mordprozess um das "Horror-Haus" schildert die Angeklagte Angelika W. weitere Grausamkeiten. Ungerührt spricht sie über die Qualen und die Unterwerfung des zweiten Todesopfers.

13.12.2016

250 Meter wurde eine Frau in Hameln von ihrem Lebensgefährten Mitte November per Strick hinter einem Auto hergeschleift und schwebte in Lebensgefahr. Dreieinhalb Wochen später geht es der 28-Jährigen deutlich besser. Sie befindet sich nun in einer Reha-Klinik.

13.12.2016

Im Fall der brutalen U-Bahn-Attacke von Berlin rufen nun auch aktiv Prominente zur Suche nach dem Täter auf. „Erkennt jemand diese feigen Idioten?“, fragt Schauspieler Jan Josef Liefers per Facebook. Ein bekannter Berliner Bodyguard geht noch weiter – er setzt ein Kopfgeld aus.

13.12.2016
Anzeige