Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Kind findet Mutter tot im Flur und ruft die Polizei
Nachrichten Panorama Kind findet Mutter tot im Flur und ruft die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 20.11.2017
Ein zehn Jahre altes Kind hat in Bad Oeynhausen seine Mutter tot im Hausflur gefunden. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Oeynhausen

Ein zehn Jahres altes Kind findet seine schwer verletzte Mutter im Hausflur. Es wählt die 110, schildert den Mitarbeitern der Leitstelle, welche schreckliche Entdeckung es gemacht hat. Als die Polizei am Mehrfamilienhaus in Bad Oeynhausen eintrifft, kann sie nur noch den Tod der dreifachen Mutter feststellen.

Die Polizei Beamten fanden die 35 Jahre alte Frau am Sonnabend mit Stich- und Schnittverletzungen im Hausflur. Sie nahmen ihren 36 Jahre alten Lebenspartner, der neben zwei weiteren Kindern im Haus war, fest. Noch am Sonntag wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen, wie die Polizei mitteilte. Zum Tatvorwurf machte sie keine Angaben.

Der Tatverdächtige ist nach ersten Erkenntnissen der Vater eines der drei Kinder. Die Hintergründe der Tat standen zunächst nicht fest. Eine neunköpfige Mordkommission ermittelt. Die drei Kinder werden den Angaben nach von Verwandten betreut.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Trennungsstreit war wohl der Grund für die Schüsse. Die Freundin des Polizisten und ihre Mutter verletzte der Angreifer – sowie zwei weitere, wohl unbeteiligte Personen.

20.11.2017

Der als mehrfacher Mörder verurteilte US-Kriminelle Charles Manson ist tot. Er starb am Sonntagabend (Ortszeit) in einem Krankenhaus in Kern County (Kalifornien) eines natürlichen Todes, wie die kalifornische Gefängnisbehörde mitteilte. Manson wurde 83 Jahre alt.

20.11.2017

Am 20. November 2016 dachten die Ärzte, sie könnten diese junge Frau nicht mehr retten: Ihr Ex-Mann hatte sie an die Anhängerkupplung des Autos gefesselt und durch Hameln geschleift. Ein Jahr danach spricht Kader K. (29) über Schmerzen, Angst, Glauben – und über das Glück.

20.11.2017
Anzeige